Beim Schwarzfahren erwischt mit fremder Karte bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das geht doch gar nicht! Die wollen doch sicherlich Deinen Perso sehen und der muss mit einem personalisierten Ticket übereinstimmen. Einfach nachträglich eine Tageskarte hinzulegen, die nicht personalisiert ist, wird wohl nicht akzeptiert werden, denn dann könnten sie berechtigterweise fragen, warum Du das nicht schon bei der Kontrolle gemacht hast. Tickets können nur nachgezeigt werden, wenn man bei der Kontrolle angibt, ein (meines Wissens personalisiertes) Monats- oder Jahresticket zu haben. Ich weiß nicht, ob das auch für ein übertragbares Monatsticket gilt. Kann es mir aber nicht vorstellen, denn dann könnte einer in der Familie oder im Freundeskreis sich so ein Ticket kaufen und das ständig zum Nachzeigen an andere verleihen. So etwas wird man sicher unterbinden wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Asbalk :)

Also in meiner Region würde das nicht klappen, wenn Du kein Monatsticket besitzt, vorasusgesetzt ich habe Dich richtig verstanden:

Zunächst werden Dein Name und Deine Anschrift notiert (in der Bahn/im Bus). Diese werden dann an die Kundenzentrale geschickt. Du musst dann innerhalb einer bestimmten Frist in einem Kundencenter Dein Monatsticket mit Personalausweis vorzeigen (auch auf dem Ticket steht der Name) und dann wird vor Ort geprüft, ob im Server Dein Name mit dem Ticket eingespeichert ist.

Wenn Du also ohne Ticket schwarzgefahren bist, dann wirst Du komplett zahlen müssen.

Liebe Grüße

The Inquiry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Bestimmungen des Verkehrsunternehmen an. Meistens werden nur personalisierte Ticketformen nachträglich anerkannt und diese sind bei einer Kontrolle nur gültig, wenn sie auch personalisiert wurden (damit wer nicht einfach nicht unterschreibt und dann einem anderen gibt, der beim schwarzfahren erwischt wurde).

BTW: Schade, dass durch solche Leute wie dir das allgemeine Vertrauen flöten geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leute bei der Bahn sind auch nicht ganz doof. Soweit mir bekannt ist, wird nachträglich nur eine nicht übertragbare Karte anerkannt.

Besser, das nächste mal ehrlich und gleich zahlen. Ist doch bestimmt auch viel billiger, oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das funktioniert nur mit personalisierten Fahrkarten. Da aber auf der Tageskarte kein Name steht, ist Dein Plan hinfällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange der name von der Person oder so nicht darauf steht kannst du es machen... Falls die es aber sehen kann es sein das du eine Anzeige wegen betrug oder so bekommst... Sry wenn ich etwas falsches sage :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also quasi doppelter Betrug? Super. Sowas lieben wir alle, die wir für genau solche Leute dann am Ende des Tages die Querfinanzierung durch höhere Ticketpreise übernehmen. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer sozialen Denke.

Ja, vermutlich kommen Sie mit dieser Masche wirklich durch. Leider. Juristisch gesehen ist es ein Betrugsversuch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asbalk
20.05.2016, 00:24

Ohne Böse kein Gut

0
Kommentar von AnneSommer
20.05.2016, 19:45

Ja, vermutlich kommen Sie mit dieser Masche wirklich durch.

Da wäre ich mir nicht so sicher. Normalerweise werden nur personalisierte und nicht übertragbare Fahrkarten anerkannt.

0

Wie willst Du denn erklären, dass Du vorher bei der Kontrolle keine Tageskarte dabei hattest und das dort nicht erwähnt hast ??? 

Im Grunde genommen ist das versuchte Täuschung, google mal was es dafür gibt, da fährst Du mit 60 oder 80 Euro weitaus günstiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asbalk
20.05.2016, 00:25

Klar warum nicht

0

Das kannst du knicken.

Entweder hast du ein persönliches, nicht übertragbares Ticket oder du löhnst. Sonst könnte man sich Tickets ja immer mit mehreren Leuten teilen.

Junge, die sind nicht ganz so blöd, wie du es gerne hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterschätz die nicht und beschwer dich anschließend nicht, falls du am Ende eine Anzeige wegen Betruges an der Backe hast ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meinem Verkehrsverbund muss man den Namen auf die Tageskarte schreiben, sonst ist die gar nicht gültig.

Auf der Tageskarte von jemand anderem wird dann wohl kaum Dein Name stehen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Idee, mach das. Erzähl hinterher wie es ausgegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mit dem nachzeigen funktioniert nur wenn du ein personengebundenes Ticket hast , also das auf deinen Namen läuft ..... das könntest du dann nachzeigen ............... aber mit irgendeiner Tageskarte die ja sonstwem gehören kann geht das nicht ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?