Frage von TheSynt, 139

Beim Schwarzfahren erwischt, Kontrolleur kein Name aufgeschrieben?

Yo Leute,

wurde soeben in der Bahn vom Kontrolleur gebeten meine Fahrkarte zu zeigen. Das habe ich dann auch gemacht, jedoch ist die Kartenhülle ( Ausbildungstarif II ) abgelaufen (was ich nicht wusste, habe irgendwie nie aufs Datum geachtet), aber nur diese Hülle. Der Kontrolleur hat mich darauf hingewiesen und meinte dass er das nun aufschreiben müsste. Die Fahrkarte in der Hülle war für diesen Monat jedoch gültig(kostet mich ganze 115€ im Monat). Nun zu meiner Frage: Ich habe nicht gesehen dass der Kontrolleur sich meinen Namen usw aufgeschrieben hat, er hat mich auch nicht um meinen Ausweis gebeten etc., da ich sowieso in dem Moment aussteigen musste(er hat mich auch einfach gehen lassen).
In der Fahrkartenhülle steht jedoch eine Kundennummer, diese ist nur 5 Stellig. Könnte diese Nummer reichen um mich wegen Schwarzfahren 60€ zahlen zu lassen? Wie gesagt, bis ich ausgestiegen bin habe ich nicht gesehen dass er irgendetwas auf seinem Gerät eingetippt hat...

Bin mir nicht sicher ob ich mich schon mal darauf vorbereiten soll, dass ein Brief von der DB ankommt oder nicht. Vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen.

Mit freundlichen Grüßen, TheSynt

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FUENF5, 114

Sollte nichts passieren, war wohl eher von ihm so gemeint das du in Zukunft darauf achten sollst die aktuelle Karte drin zu haben. Man bekommt auch einen Wisch wenn man erwischt wurde, auf dem steht dann wie viel € in welchem Zeitraum wohin etc..

Antwort
von ES1956, 71

Wenn das eine Fahrkarte zum Ausbildungstarif ist und der zugehörige Berechtigungsausweis abgelaufen ist hast du keine gültige Fahrkarte.

Kann gut sein dass er deine Kundennummer hat. Ich war nicht dabei.

Antwort
von gerd1011, 84

wenn Du eine gültige Fahrkarte hattest sollte es kein problem sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community