Frage von Digarl, 120

Beim schreiben Musik hören?

Hi, ich hätte da mal eine Frage an alle die schreiben. Es ist egal ob ihr nur Hobbymäßig Geschichten schreibt, Hausarbeiten für die Uni oder mal den ein oder anderen Roman veröffentlicht habt. Mir geht es darum ob ihr währenddessen Musik gehört habt / hört. Falls ja oder auch falls nicht wäre es auch interessant zu wissen ob ihr beim Lesen Musik hört. Vielleicht gibt es ja sogar welche die etwas unbekanntere Genres als Inspirationsquelle nutzen.

Falls ja, ruhige oder ist euch das egal?

Danke im voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerTypInSchwarz, 40

Ich höre beim Schreiben entspannte Musik, vorzugsweise Instrumental, weil mich der Gesang meist zu sehr ablenkt.

Opus Diabolicum und Wardruna  funktionieren da für mich am besten.

Kommentar von Digarl ,

Sowas finde ich auch toll. Ich höre immer das, was zur Genre passt. In letzter Zeit ist es genau sowas wie das 2. was du mir geschickt hast. Danke

Kommentar von Digarl ,

Kriegst den Stern, weil du dir die Mühe gemacht hast Videos zu verlinken und ich das untere auch mag.

Kommentar von DerTypInSchwarz ,

Vielen Danke :-)

Antwort
von itsjustme3, 78

Ich höre bei beim Lesen und beim Schreiben Musik :) Ich weiß aber nicht, ob die irgendeinen Einfluss auf das hat, was ich tue. Ich höre eben meistens meine Lieblingskünstler wie twenty one pilots, radiohead, bright eyes, elliott smith, the head and the heart.... (Also eher ruhige, man könnte fast sagen deprimierende oder "emo" musik.;) Aber wie gesagt keine Ahnung ob die beiden Dinge etwas miteinander zu tun haben)

Kommentar von Digarl ,

Naja, ich höre auch Musik. Beim Lesen probier ichs gleich mal aus aber beim schreiben bevorzuge ich das. Natürlich nur Dinge die Genre mäßig zueinander passen. 

Antwort
von Cinder67, 50

Ich höre beim Schreiben oft Musik, beim Lesen eher nicht. Ich weiß gar nicht genau, warum, weil eigentlich macht es Spaß zu lesen, wenn gerade zufällig im Hintergrund Musik läuft, weil man dann irgendwie passend zur Melodie liest. Kann ich nicht besser beschreiben... Aber ich mache sie trotzdem nie an. Hm.
Jedenfalls höre ich immer House Musik, die ist hauptsächlich ohne Gesang und total entspannend. Ich bin so produktiver, wieso auch immer.

Antwort
von RenaUchiha, 17

Beim Lesen höre ich nichts, aber beim Schreiben höre ich oft Soundtracks oder Regenatmo. Dadurch fällt es mir leichter den Alltag auszuschalten und mich ganz in meine Geschichte zu vertiefen.

Antwort
von shinyuke, 19

Ich habe, als ich mit dem Schreiben vor gut fünf Jahren angefangen habe, viel Nightwish (Imaginaerum) gehört, aber auch viel Lily Allen und Travis.  Eine Zeit lang habe ich aber auch gar keine Musik gehört, da sie mich zu sehr abgelenkt hat. Ob du Musik brauchst, um dich in Stimmung zu bringen, um einen Einstieg in die Geschichte  zu bekommen, musst du selber herausfinden.  Jetzt höre ich viel klassische Musik, bevorzugt viel Cello-Musik.  Aber auch nur, um in die Geschichte einen Einstieg zu bekommen  und die Atmosphäre aufzubauen. Ab der Mitte wiederum, höre ich bis zum Ende hin gar keine Musik mehr, um mich besser konzentrieren zu können. 

Beim Lesen brauche ich absolute Ruhe, daher höre ich dabei keine Musik. 

Antwort
von Saturnknight, 11

also weder beim schreiben, noch beim lesen höre ich Musik - oder umgekehrt.

Ich hab gemerkt: wenn ich mich aufs lesen/schreiben konzentriere bekomme ich von der Musik nicht viel mit. Wenn ich Musik höre, dann konzentriere ich mich darauf, auf die Texte und die einzelnen Instrumente, etc.

Liegt aber vielleicht auch an meinem Musikgeschmack. Ich höre ausschließlich Heavy Metal (besonders Thrash, Death und Black Metal) und da laße ich mich gerne auf die Stimmung und alles ein.

Kommentar von Digarl ,

Ok das ist dann doof. Ich höre eig. alles, habe also keinen wirklichen Musikgeschmack. Von Dark Metal bis zur Klassik Musik ist alles drin. Rap, Pop, sogar Techno. Es geht mir eher um die einzelnen Lieder statt ums Genre. 

Wenn ich Metal höre kann ich echt gar nicht schreiben. Bei Mozart oder Beethoven geht es aber. Auch Soundtracks und Epic Musik (Epic darf nicht zu aufwühlend sein) geht es. 

Antwort
von Plixel, 31

Hey :) Also ich schreibe hobbymäßig gerne Fantasy-Geschichten und habe gute Erfahrungen damit gemacht, Musik gemäß der Stimmung, die ich gerade ausdrücken möchte, zu wählen. Möchte ich einen Kampf oder eine Flucht beschreiben, nehme ich epische Orchestermusik (z.B. two steps from hell), schreibe ich etwas Gruseliges, eher Horrormusik. Mir hilft es dabei, mich besser in meine Figur hinein zu versetzen :)
LG Xenia

Kommentar von Digarl ,

Für Grusel, Horror etc. kann ich manche Sachen von dem Youtube Kanal "Myuuji" empfehlen. 

Two steps from hell finde ich wieder etwas zu (ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll) aufkratzend. Aber für Fantasy allgemein und schlachten kann ich auch manche Soundtracks empfehlen. 

Antwort
von NBGleissner, 35

Ja, ich höre Musik, weil ich finde, dass man sich dadurch gut von der Außenwelt abschotten kann.

Antwort
von Caraphernelia33, 17

Ich denke dass sich hotel books für dein vorhaben gut eignen würde.

Antwort
von Mikafan111, 10

Höre beim schreiben und überarbeiten meiner geschichten gerne leise musik.

Antwort
von TheFro, 46

Ich hab schon ein Buch geschrieben (45 Kapitel)...konnte aber währenddessen keine Musik hören weil ich sonst höchstwahrscheinlich die Texte aufgeschrieben habe :D das ist aber von Mensch zu Mensch anders

Kommentar von Digarl ,

Die Texte von den Liedern? Naja eventuell etwas klassisches oder nur eine Melodie, in der es keinen Text gibt.

Aber manche Arten von Musik lenken mich dabei auch ab. 

Kommentar von TheFro ,

das würde gehen :D aber ein spannenden Stellen ist mehr ruhige Musik doch eher unpassend

Kommentar von Digarl ,

Stimmt. Und bei Beethovens "Für Elise" gibt es auch stellen die ein dann aus dem Denken werfen. Immer wenn gleiche Noten schnell hintereinander kommen. :D

Kommentar von TheFro ,

*an spannenden Stellen...

Kommentar von TheFro ,

eben :D

Antwort
von MxMustermann, 52

Das ist jetzt nicht besonders unbekannt aber in meiner Generation bestimmt nicht so beliebt; ich höre nämlich klassische Musik wenn ich texte verfasse.

Kommentar von Digarl ,

Find ich toll, ich höre alles. Mozart, Beethoven, Wagner. Ich höre aber auch Soundtracks von Filmen, solange diese nicht zu sehr beim schreiben behindern. 

Antwort
von oblivion, 28

Beim lesen nicht. Aber beim schreiben höre ich ruhige Musik.

Antwort
von thunderplay13, 33

Je nachdem.

Ich schreib eher Handlungen, und da hör ich Musik bei. Aber auch nur an den traurigen stellen^^

Kommentar von Digarl ,

Handlungen? Werden die dann noch ausgearbeitet oder wie meinst du das? Weil eine rohe Handlung stelle ich mir jetzt eher wie ein Theater Stück vor.

Oder meinst du Protokolle, was du beruflich machst? (bzw. Praktikum etc.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community