Frage von sabi40, 49

BEIM Schalten ruckelt es kurz 😊?

Wie die Überschrift es schon sagt, wenn ich nämlich vom 1 in den 2 oder dann auch in den 3 schalte ruckelt es kurz. Mir macht es persönlich nichts😂, aber wenn es machbar wäre möchte ich es meinen Mitfahren ersparen. Sie sollten es ja eigentlich nicht merken wenn ich schalte. Habe erst seit 8 Wochen meinen Führerschein, also noch blutiger Anfänger.

Die andere Sache ,kennt sich vielleicht jemand mit Hypnose aus? Würde es gerne versuchen, damit ich meine unsicherheit im Straßenverkehr legt. Schon bevor ich in das Auto steige , kreisen meine Gedanken um das Fahren ,; welche Strecke , hoffentlich passiert nichts und und und.. Möchte einfach gechillter werden. Vielen Dank schon mal für die Tipps.

Antwort
von daCypher, 33

Das ist einfach Übung und kommt schon noch mit der Zeit. Wenn du mehr Übung hast, schaltest du so schnell, dass die Motordrehzahl gar nicht so weit absinkt, dass es ruckelt. Vielleicht kannst du auch üben, beim schalten ein ganz kleines bisschen Gas zu geben, damit die Drehzahl schonmal ungefähr so hoch ist, wie sie beim einkuppeln in den nächsten Gang wäre.

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Hypnose & Psychologie, 15

Das Ruckeln beim Schalten wirst Du mit der Zeit in den Griff bekommen.

Die Entspannung beim Autofahren könntest Du tatsächlich mittels Hypnose erreichen. Leider konkretisierst Du nicht hinreichend, was Du bezüglich Hypnose wissen möchtest.

Das kannst Du hier noch nachholen, oder Du meldest Dich bei einem meiner zahllosen Kollegen und fragst den aus. :-)

Kommentar von sabi40 ,

Würde bezüglich wg Unsicherheit im Straßenverkehr und Fahrangst zur Hypnose gehen. Damit ich einfach nicht mehr schon Std vorher mich damit beschäftige wie wo was.

Kommentar von DottorePsycho ,

Ja nun, ich kenne mich hervorragend mit Hypnose aus. Dass Dir bei diesem Thema hypnotisch geholfen werden kann, habe ich ja schon geäussert. Tiefergehende oder weitere Fragen scheinst Du nicht zu haben. :-)

Jetzt braucht es lediglich noch einen Hypnosetherapeuten für Dich.

Antwort
von TheHilfeFrager, 33

Bei Unsicherheit fahr mit deiner Familie zb an deiner seite, kontzentrier dich nur aufs fahren und übe es (am besten bei wenig verkehr)

Gegen das ruckeln: entweder früher schalten odervorsichtiger die kupplung kommen lassen, bei 2000-3500 ( bei benziner) umdrehungen schalten dann bekommst ein fefühl dafür

Kommentar von Edlace ,

Quatsch :D Benziner kann man rhuig bis 6000 drehen lassen und wenn du schon so fährst und spät schaltest dann vermittelt das ruckeln nochmal so richtig das rennfeeling 😂

Antwort
von Vanell1, 31

Beides kommt mit der Zeit! Ich war am Anfang auch nervös, als ich dann alleine fahren musste. Binäre Panik mit 40 abgebogen, weil der hinter mir zu nah war. Könnte aber vor dem Acker noch bremsen. 😂

An der Ampel das Auto abgewürgt, weil ich schnell und sofort anfahren wollte, wenn jemand hinter mir stand.

Aber lass die Zeit. Das kommt von ganz alleine. Umso öfter du alleine fährst und so besser wird es!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community