Beim runterschalten auf der Bremse bleiben??

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

solltest du bereits in einer langsameren Geschwindigkeit unterwegs sein, so kannst du einfach vom 4 in den 2. Gang schalten. 

Ansonsten solltest vor dem Schalten mittels Bremse das Tempo reduzieren. Der Motor wird es dir Danken. Er macht sich mit recht hoher Drehzahl bemerkbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schonender für die Bremsanlage, wenn man so häufig wie möglich die Motorbremse nutzt. Also: Zuerst herunterschalten und den Motor bremsen lassen. Das mache ich selbst auf Autobahnabfahrten so, von ca. 150 auf 80 alleine mit der Motorbremse und erst kurz vor der Kurve tippe ich leicht auf die Bremse, um die zirka 60 km/h zu erreichen, womit die Kurve sicher durchfahrbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bremse und Kupplung am besten gleichzeitig treten. Wenn du dann auf die entsprechende Geschwindigkeit runter gegangen bist kannst du ganz entspannt in gang 2 schalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatVanD
20.06.2016, 13:04

Aber letztens meinte der Prüfer das ich die Kupplung zu lange schleifen lasse und ich bin durchgefallen

0

Du kannst natürlich auf der Bremse bleiben, kannst aber auch schalten ohne zu bremsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell muss man beim schalten nicht bremsen. Wenn du allerdings langsamer werden möchtest, solltest du das schon tun.
Je nach Geschwindigkeit würde ich entscheiden, ob du beim Schalten bremst oder erst danach. Wenn du im 4. bei 30km/h bist, dann brauchst du während des Schaltens nicht bremsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde vor dem Gangwechsel ein wenig runterbremsen. Dann in den gewünschten Gang schalten, wenn du dann noch zu schnell bist bremst dich sowieso die Motorbremse noch ein wenig runter. Das schont dann wiederum die Bremsen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatVanD
20.06.2016, 09:38

Und während dem Gangwechsel dann von der Bremse gehen?

0

Hä? Kannst du gleichzeitig machen. Kupplung linker Fuß. Bremse und Gas: rechter Fuß. Neeee, du musst unbedingt bremsen (wenn du auf langsamer werden willst) und mit dem linken Fuß gleichzeitig die Kupplung drücken und den Gang wechseln.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die Frage jetzt im Zusammenhang mit einer eventuellen praktischen Führerscheinprüfung zu sehen?

Wenn Du ein normales Schaltfahrzeug hast, kannst Du eigentlich beides machen, daß kommt immer auf die situation an. Wenn Du die Bremse für das Kuppeln löst, bleibt in dem Moment natürlich die Bremswirkung aus, das könnte jemand, der nciht wirklich sicher ist, stark verunsichern.

Ich mache es Situationsbedingt, jedoch nutze ich recht häufig die Bremswirkung durch den Motor und bremse nicht so häufig/ oftmals nicht so stark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatVanD
20.06.2016, 09:36

Ja hab heute Führerscheinprüfung. 1x hatte ich dAs Problem das das Auto dann so gestockt hat aber ich weiß nicht mehr ob das mit dem vorbremsen war oder wie ich auf der Bremse geblieben bin

0

Du gehst von der Bremse,trittst auf die Kupplung, schaltest runter und bremst ggf danach nochmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während des Schaltvorganges würde ich auf der Kupplung bleiben, vorher abbremsen wenn Du vom vierten in den zweiten Gang schalten willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewöhnlich würde ich sagen bremst zuerst und schaltest danach in den 2. Gang. Wenn du sehr stark bremst, trittst du zusätzlich ebenfalls die Kupplung und währendessen schaltest du in den 2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung