Beim Nachbarn geht 2-3 die Woche der Rauchmeldrt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leider glaube ich kaum das er besser aufpassen würde :( er versteht kaum ein Wort deutsch und russisch lerne ich wegen ihm nicht :P Nein im ernst, es interessiert ihm auch nicht wirklich. Ich weiß nur das ich in ca. 2 monaten hier raus bin, aber bis dahin kann viel passieren. Und die Vermieterin naja kümmert sich ein ..... darum. Sie bekommt den typen einfach nicht raus. Polizei oft hier im Haus, ständig Türen knallen oder oder oder die Liste ist lang. Nur wenn ich die Feuerwehr rufe und er den ausmacht, habe ich denke das problem an der Backe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Verbena07
03.06.2016, 08:35

Nein, denke ich nicht, denn soweit ich weiß, hat man die Verpflichtung, bei einem Feuermelder der Alarm abgibt, Hilfe zu holen. Schlimmer wäre es, wenn man es hört und nichts macht.

Dies wäre vorher einfach mal abzuklären.

Wobei es dann schwierig werden könnte, wenn sich herausstellt, dass Dir das Problem mit dem Nachbarn bekannt war.

Jedoch befürchte ich, dass es ihm dann selber zu dumm wird und er dann den Feuermelder nicht mehr ausmacht, sondern ganz abnimmt und dann nicht mehr von dem Teil geweckt wird. Und dann erst! Eigentlich ist diese Lösung nur zu Deinem eigenen Nachteil.

0

also ich würde die polizei rufen und sie fragen wie du dich zu verhalten hast (nicht den notruf sondern die örtliche wache) denn jeder bürger hat hilfe zu leisten und das betrifft auch ''rauchmeldermeldungen'' 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Feuerwehr rufen wenn der Rauchmelder piept. Ganz klar sagen das er betrunken ist und evtl fast das Haus in Brand steckt. Du machst Dir halt Sorgen und hat Angst das euch etwas passiert.Vllt passt er danach besser auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, biete ihm an, bei Dir zu essen, dann schläft er nicht mehr beim Kochen ein und verusacht den Lärm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde mich an meinen bzw. seinen Vermieter wenden und der sollte das Problem mit der Hausverwaltung klären. Außerdem würde ich mir bei einem solchen Risikonachbarn selber Rauchmelder anschaffen und auch darauf Wert legen, dass sich solche auch im Hausgang befinden. Außerdem so wie Du es schilderst ist dieser Nachbar anscheinend schon in dem Bereich, daß er sich in absehbarer Zeit selber und auch andere gefährdet. Hier müßte dann geprüft werden, ob es noch zu verantworten ist, dass er alleine wohnen kann/darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nrwzuckermaus
03.06.2016, 08:33

Rauchmelder sind in sämtlichen Wohnungen installiert und auch im Hausflur, selbst als die gingen hat es hier im Haus keinen Interessiert :( leider. Nur ich bin auch nicht immer zu Hause und meine Tochter hat angst wenn die dinger los gehen, was ich verstehen kann. 

Ich glaube kaum das ich das was anrichten kann, Russe halt, trinkt sich gerne einen. 

0

Was möchtest Du wissen?