Frage von JAWS1234, 447

Beim Masturbieren Griff einer Bürste in den Hintern geschoben ist das normal?

Ich m/14 habe mir beim Masturbieren eine Socke drüber gezogen und mir den Stängel der Bürste in den Hintern geschoben und langsam rein raus bewegt während ich mir über die Socke streichle und bin nach kürzester Zeit zum Orgasmus gekommen.

Ich bin zwar nicht homosexuell sondern Hetero aber es hat mir ein wenig gefallen. Es war ein komisch aber auch gleichzeitig ein gutes Gefühl.

Was meint ihr dazu? Ist das normal sowas zu tun als Junge und das obwohl man nicht homo ist? Habt ihr sowas auch schonmal gemacht? Was hält ihr davon? Wie findet ihr das?

LG

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo JAWS1234,

Schau mal bitte hier:
Sexualitaet masturbation

Antwort
von Tellensohn, 281

Salue Jaws

Du hast etwas entdeckt, das vielen Männer gut tut, zumindest wenn sie es mal probiert haben.

Im Inneren Deines Enddarms ist, nur durch eine Haut abgegrenzt, gegen vorne die Prostata. Dieses etwas pflaumengrosse Organ ist eigentlich da, um bei einem steifen Glied die Verbindung zur Blase zu schliessen und die Leitungen zu den Hoden zu öffnen. Gleichzeitig produziert es ein Sekret, in dem die Samenzellen dann schwimmen und so als Sperma ausgestossen werden.

Nun, die Prostata ist hyper-super empfindlich auf Massage. Es gibt Männer, die spritzen alleine wegen dieser Massage ab, ohne dass sie den Penis berühren.

Es ist also nicht erstaunlich, dass es Dir gefallen hat. Wenn man etwas mag, wieso soll man es dann nicht tun.

Ich wünsche Dir viel Spass beim Entdecken Deines Körpers.

Tellensohn

Kommentar von JAWS1234 ,

Eine Frage wie sorgt man dafür das das Innere leer ist... Also ich war vorhin am Klo (groß) und danach ab ich mich abgewaschen und es dann getan aber danach war die Bürste dreckig es war einwenig etwas drauf... wenn du verstehst

Kommentar von Matzko ,

Das kannst du nicht vermeiden. Du machst dann einfach die Bürste hinterher sauber und fertig ist. 

Antwort
von SaschaL1980, 129

Hallo JAWS1234,

zum einen ist es absolut normal, dass man, gerade in der Pubertät neugierig ist, und auch sehr viel ausprobiert.

Des weiteren ist es auch absolut normal, dass der Anus auch bei Jungs/Männern zu den erogenen Zonen gehört und daher zu sehr schönen Gefühlen bei Berührungen oder ähnlichem führen kann.

Gerad beim Einführen von Gegenständen in den Po wird auch die Prostata stimuliert, welche sehr erregbar ist.

Dabei ist es absolut egal, ob der Junge hetero, bi oder homo ist. Die Prostata hat eben jeder Junge, auch heterosexuelle. ;)

Pass nur aus, dass du dich nicht verletzt, wenn du dir Gegenstände in den Po steckst. Also, nur runde und nicht zu dicke Gegenstände benutzen. Und auch darauf achten, dass die Gegenstände sauber sind. Also am besten vorher noch kurz abwaschen. 

Fazit: Wenn es dir gefällt, mache es einfach und genieße es. Und egal, was du machst, mache dir bitte niemals Gedanken darüber, ob es als heterosexueller Junge ok ist oder nicht. Denn ok ist genau das, was dir selbst gefällt!

LG Sascha

Antwort
von ziegesuri, 191

Ich bin zwar ein Mädchen aber viele probieren einfach herum also ich denke das ist normal. Das es dir gefallen hat ist deine Sache und ob du es OK findest auch

Antwort
von Matzko, 103

Ein Sprichwort sagt "normal ist, was gefällt", also mach dir deshalb keine Gedanken. Wenn dir das gut bekommt, dann kannst du das ohne Bedenken machen. Außerdem ist es gleichzeitig eine Prostatamassage, die gesund ist. Du hast selbst gemerkt, dass durch diese Art der Selbstbefriedigung ein noch stärkerer Höhepunkt erlebt wurde. Also ist es doch in Ordnung. 

Mit Homosexualität hat das nichts zu tun, wenn du nicht nur deinen Penis massierst sonder auch die Prostata, so wie du es gemacht hast und auch viele andere Jungs und Männer es ab und zu machen und schon öfter gemacht haben. Sei ganz unbesorgt und genieße die Selbstbefriedigung so wie es dir gefällt. Du kannst auch statt des Bürstenstiels eine Kerze nehmen (zum B. eine normale Haushaltskerze). Das geht auch sehr gut damit. 

Antwort
von FloM1998, 77

Das ist vollkommen normal. Habe ich in deinem Alter auch gemacht, bzw. mache ich jetzt auch noch.

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Sexualitaet, 70

Servus JAWS1234,

Beim Masturbieren ist alles erlaubt, solange es dir Spaß macht (wenn wir jetzt mal illegales Zeug ausschließen :D)

Wenn es dir gefällt, anal stimuliert zu werden (bspw. durch eine Bürste), dann musst du dich dafür nicht rechtfertigen - und du musst selbstverständlich deswegen auch keine Schuldgefühle haben :o

Anale Stimulation hat NICHTS mit Homosexualität zu tun - warum sollte es auch? :) Du kannst ja auch nicht masturbieren als "schwul" bezeichnen, weild du dabei einen Penis in der Hand hast und jemand (nämlich dir) einen runterholst, oder? :o

Es gibt auch genug heterosexuelle Männer, die an der analen Stimulation ihren Spaß haben - schließlich befindet sich dort die Prostata, die sogar als "männlicher G-Punkt" bezeichnet wird (und auch das Analgewebe an sich ist sehr empfindlich)

Da ich schwul bin, kenn ich mich relativ gut mit solcher Stimulation aus - und ich kann dir sagen, dass es sich lohnt und es sich sehr gut anfühlt (was du ja selbst gemerkt hast :D)

Du brauchst dir daher keine Sorgen zu machen - was du beim Masturbieren machst und was nicht, ist deine Sache, nicht die Sache von irgendjemand anders :o

Lg

Antwort
von surfenohneende, 142

Es gibt auch Hetero- Männer die auf Anale Massage stehen z.B. durch  eine Domina

Antwort
von user6363, 191

Nun, was ist schon normal. Ich hab keine Meinung dazu denn ich möchte mir wirklich kein Kopf darum machen, wenn dann um Grünes. Nein ich habe sowas nie gemacht, ich halte höchstens mein Kaffee und habe weiterhin keine Meinung dazu. 

Antwort
von wanted98, 107

Viele machen es um zu sehen was die Frau dabei spürt vielen gefällt es viele machen es garnicht.Das ist von Mensch zu Mensch anders und hat nichts mit Homo sein oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten