Frage von UnderTheSkin, 81

Beim Lehrer wegen falscher Benotung beschweren?

Ich wurde in meinem mündlichen Abitur 2 Noten schlechter bewertet als ich sonst immer stand und es ist meiner Meinung nach überhaupt nicht gerechtfertigt. Bringt eine Beschwerde etwas und kann ich ihm sagen, dass er mir damit alles versauen wird? Also ihm sozusagen ein schlechtes Gewissen machen?

Antwort
von Flammifera, 18

Hey :)

Dein Lehrer wird ganz sicher einen Grund haben, weshalb er dir diese Note gegeben hat - deshalb wäre es erst einmal sinnvoll, ihn höflich danach zu fragen. Selbst wenn du viele richtige Dinge gesagt hast könnte es beispielsweise sein, dass du ein paar für ihn besonders wichtige vergessen hast, evtl. nicht genau genug erklärt hast,...

Auf der Basis dieses Wissens kannst du dann gut argumentieren. Indem du nur versuchst, ihm ein schlechtes Gewissen zu machen, wirst du bestimmt keine Verbesserung der Note erreichen, denn es gehört zu seinem Job, sich davon nicht beeinflussen zu lassen. Aber wenn du weißt, was er an deinem Vortrag nicht gut fand, kannst du versuchen, ihm klar zu machen, dass du doch gar nicht so schlecht warst.

Allerdings solltest du wissen, dass die Änderung einer Abiturnote eine große Sache ist - du benötigst also genaue Anhaltspunkte.

LG

Antwort
von testwiegehtdas, 15

Die Note ist eingetragen und vermutlich schon gemeldet. Wenn er sie jetzt noch ändern will, dann wird die Schule das der Schulbehörde erklären müssen. Auf den Stress hat sicher keiner Lust.

Hast du denn mal deinen Lehrer gefragt, warum das so ist?

In der normalen mündlichen Note spielen auch Sachen wie die Meldeanzahl von dir eine Rolle, in der Prüfung fallen sie dafür komplett raus. Vielleicht hat das normalerweise deine Note verbessert. Oder deine Antworten waren einfach nicht so gut wie du dachtest...

Dem Lehrer ein schlechtes gewissen zu machen wird da auch nicht helfen. Manche werden dann sogar innerlich total wütend und würden am liebsten deine Note noch mehr verschlechtern, sensibleren Lehrern hingegen geht es dann evtl. schlecht und an deiner Note ändert es trotzdem nichts. Dann solltest du eher das schlechte Gewissen deswegen haben.

So ist es eben im Leben, man kann nicht alles komplett beeinflussen, manchmal muss man die Dinge eben so nehmen, wie sie kommen. Im Arbeitsleben kannst du auch nicht einfach zum Vorstand rennen, wenn dir nicht gefällt was dein Vorgesetzter sagt. Der wird sich dann nämlich schon revanchieren für die Aktion...

In deiner Prüfung sitzen ja mindestens zwei Lehrer und wenn der Protokollant der Meinung ist dass die Note nicht passt, dann darf er das schon sagen und so auch notieren. Bei uns haben beide Lehrer zusammen die Note entschieden, wobei der eigene Lehrer aber die etwas mehr zählende Stimme hatte.

Antwort
von Unknownnope, 48

Beim muendlichen bewertet er ja alleine net. Da sind paar andere die das noch mitbewerten. Er allein kann nichts machen.

Kommentar von UnderTheSkin ,

Doch hat er aber. es waren noch zwei lehrer dabei aber keiner von ihnen durfte etwas zu der note beitragen, das hat mir heute noch mein direktor erklaert

Kommentar von Unknownnope ,

Komisch bei mir war das letztes jahr anders.... naja sag ihm einfach deine meinung. wenn du ihn ueberzeugen kannst und das gut rueberbringst wird er dir deine gewuenschte note geben

Kommentar von UnderTheSkin ,

das hoffe ich

Antwort
von nike7262, 42

Ja naklar klappt auch bestimmt den lehrer bockt es ja bestimmt auch ne schlechtes gewissen machen dein ernst ?😂 er benotet dich nach deiner leistung du kannst dir selbst ja nh 1 geben aber am ende gibt er noch die note und ne beschwerde ändert nichts dran 😂 sry schätzchen😉

Kommentar von UnderTheSkin ,

Wie kann man aber jemanden einfach 2 Noten schlechter bewerten obwohl ich nichtmal Mist geredet habe sondern richtige Sachen?? und das noch fuer das Abitur! dieser kerl hat einfach kein gewissen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community