Beim Lebenslauf gelogen, was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du unterschreibst jetzt den Ausbildungsvertrag und bringst ihn persönlich in den Betrieb.

Da fragst Du dann, ob Du das richtig verstanden hast mit der "Erstausbildung" weil Du zwar eine Ausbildung in einem anderen Beruf angefangen aber schon in der Probezeit beendet  und Du das daher nicht unter "Erstausbildung" angegeben hast.

Man wird Dir da auch nicht "den Kopf abreißen" sondern eher fragen was das für eine Ausbildung war und warum die Ausbildung schon in der Probezeit beendet wurde. Da kannst Du doch sagen, dass das nicht die richtige Ausbildung für Dich war und Du Dich deshalb jetzt für einen anderen Beruf entschieden hast. Das ist dann keine Lüge und Du kannst die Ausbildung beruhigt angehen und auch die Berufsschule besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
22.11.2016, 05:15

Danke fürs Sternchen.

Hast Du jetzt alles geklärt und ist alles gut?

0

Hier hilft nur die schonungslose Wahrheit, je eher, desto besser. Vielleicht hast du ja Glück und  man akzeptiert an deinem neuen Arbeitsplatz, dass du dachtest, es sei ein völlig anderer Beruf und in diesem eine Erstausbildung. Das klingt zwar etwas einfältig, aber immer noch besser als vorsätzlicher Betrug.

Kläre das also so schnell wie möglich auf, bevor die Konsequenzen unüberschaubar werden.

Alles Gute und viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Polizei gehen, Selbstanzeige erstatten, ein Bußgeld von 12.000 € zahlen (wenn du nicht zahlen kannst 3,5 Jahre Knast) und nie wieder lügen :-D Spaß.
Sag beim Gespräch einfach, dass du etwas falsch ausgedrückt hast und stelle die Aussage richtig. Aber verpacke es schön ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Falschaussage kann dir ganz schwer auf die Füße fallen.

Eine abgebrochene Ausbildung ist dagegen ein Klacks. Kommt der betrieb dir auf die falsche Aussage, ist das ein Vertrauensbruch.

Das berechtigt den Betrieb auch NACH der Probezeit zur Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, du weißt, was du zu tun hast. Auch wenn du die Konsequenzen spüren wirst, es ist das einzig richtige.

Viel Glück dabei.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest umgehend um ein Gespräch bitten ,alles auf den Tisch legen und Dich entschuldigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung