Frage von ChainPx, 34

Beim Hinlegen gerät der Körper in einen komischen Zustand - was genau könnte 'das' sein?

hey ihr da draußen! ^^///

ich bin ein mensch mit einem relativ schlechten schlafrhythmus, was heißt, dass ich dementsprechend ab und zu total müde bin... :) ich kann mich noch an einen tag erinnern, wo ich mich spätabends ins bett gelegt habe in so einer komischen (ungesunden) lage, wo ich meinen kopf und nacken so halb an der wand abstütze (mit kissen natürlich) und mein körper sich ganz normal auf dem bett befindet. dann hab ich versucht, mich zu entspannen/möglichst viele muskeln in meinem körper zu entspannen, dabei habe ich gleichzeitig noch die augen so halb zugemacht. (zu dem zeitpunkt befand ich mich nicht im schlaf oder im halbschlaf, ich war eher schläfrig/am dösen)

als ich die augen schloss, breitete sich aufeinmal ein überwältigendes gefühl aus, vom oberkörper bis in die beine. (dieses komische gefühl, was man hat, wenn man sich angetrunken ins bett legt und sich dann alles dreht und alles kribbelt war so ähnlich, nur ~7-10 mal stärker) alles fing an zu kribbeln und ich hatte das gefühl, als würde ich mit hoher geschwindigkeit nach unten fallen.

ich musste dann sofort die augen öffnen, und mich leicht aufrichten, da es immer stärker wurde. ich hatte tatsächlich das gefühl, dass ich einen herzkasper oder einen anfall bekommen würde, hätte ich nicht reagiert.

dieses gefühl ließ sich ohne probleme reproduzieren, indem ich einfach wieder in die gleiche körperlage gewechselt habe.

  • achja, ich bin kein alkoholiker, trinke sehr sehr selten und nehme keinen abfall zu mir, falls ihr wisst, was ich meine. :] (ich bin 17, falls euch das interessiert, so alt bin ich, falls sich das jemand gedacht hat und es eventuell etwas mit den nerven ist...)

-Was genau könnte 'das' sein?

-Wodurch wird es verursacht?

-Ist es ein schlechtes Zeichen?/Warnsignal?...

**Danke für's Lesen und schlaft gut... :]

Q

Antwort
von DavidsAccount, 34

Das kenn ich!
Wenn ich mir vor'm schlafen gehen kräftig einen rauch schaff ich es auch manchmal in diesen zustand zu kommen. Ich genieß es immer und schau wie tief ich "fallen" kann.
Ich seh das ganze als eine art meditativen zustand an.
Glaube kaum das das schädlich ist, mach das seit bald 10 jahren hin & wieder...

Kommentar von ChainPx ,

würde ich wahrscheinlich auch machen, jedoch ist es einfach viel zu heftig, fast schon brutal... ich kann es regulieren, indem ich meine muskeln wieder etwas spanne, jedoch muss man immer nachspannen, um es stabil zu halten... ist schon echt komisch... :]

Kommentar von DavidsAccount ,

Also wenn du das ganze noch etwas "erforschen" willst dan probier es einfach mal ne weile auf dem selben level zu halten und dich dem zustand hinzugeben. Wenn du dich nach einer weile drauf eingefunden hast lass es einfach zu und schau wo das ganze hinführt. Musst den schalter in deinem kopf umlegen der dich paranoia schieben lässt. MIND OVER MATTER :) Hab mir schon oft gedacht; Verdammt irgendwann muss man doch mal an eim ende ankommen wo es nicht mehr krasser wird aber bisher hab ich's noch nicht gefunden.

Kommentar von DavidsAccount ,

Ich glaub ich weiß was ich heute nich vor'm schlafen mach :D

Kommentar von ChainPx ,

super.... ;D und wenn ich auf dem account nicht mehr aktiv bin, bin ich wahrscheinlich schon an nem harzfail gestorben :D oder an irgendeinem epileptischen anfall xD gute nacht, ich muss um 6:30 aufstehen... :b

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten