Frage von Jochen2, 63

Beim essen trinken. Ist das gut oder schlecht?

Ich kann mich noch früher an meine Großeltern erinnern. Die haben zu mir immer gesagt es ist nicht gut während den Mahlzeiten zu trinken. Ich habe das aber immer gemacht und mache es auch heute noch so. Mir ist aufgefallen, wenn man bei den Mahlzeiten etwas trinkt isst man automatisch weniger, da der Magen schon etwas gefüllt ist. Ich möchte auch noch ein paar Kilo abnehmen. Hilft das nicht auch bei der Verdauung wenn man dabei etwas trinkt? Ich trinke ja nicht literweise. Ein Glas Wasser schadet ja beim besten Willen nicht. Bei alkoholischen Getränken trifft es ja zu, dass es nicht gut für die Verdauung ist. Aber doch nicht bei Wasser. Wenn man in ein Restaurant geht bestellt man sich ja auch nicht nur was zum Essen. Ich kenne niemanden der sich dazu kein Getränk bestellt.

Antwort
von Vivibirne, 3

Vor dem essen durchaus gut, man wird schneller satt. Nach dem essen kann es die Verdauung beschleunigen oder helfen,dass es leichter verdauut wird(zb tee)

Antwort
von Valentinaaaxo, 35

1 Glas Wasser vor dem Essen ist immer gut, besonders wenn man annehmen will. Durch das Wasser ist dein Magen schon gefüllt und du verspürst nicht mehr so einen großen Hunger. lg

Antwort
von dasadi, 25

Es ist nichts Falsches daran, zum Essen etwas zu trinken, wenn es denn keine Milch ist. Milch verhindert beispielsweise die Calciumaufnahme aus dem grünen Gemüse. Aber andere Sachen kann man natürlich zum Essen trinken.

Antwort
von moonrox, 21

Ist ein Irrglaube. Früher wurde die Ansicht vertreten, dass durch das Trinken während der Mahlzeit essen übrig bleiben könnte. Dem ist jedoch nicht so. Es stammt aus einer Zeit, nicht wirklich allzu lange her, in der Kühlschranke und dergleichen noch nicht in jedem Haushalt Standard und Lebensmittel in Relation zum Einkommen nicht so günstig war, wie unsere Wohlstandsgesellschaft es uns heute bietet.

Antwort
von TezZY1202, 33

Ich kenne es nur so das man vor dem essen ein glas wasser trinken soll damit man nicht so viel isst aber ich selbst trinke auch immer beim essen ein bisschen was

Kommentar von dasadi ,

Das ist aber überholt. Man kann zum Essen ebenfalls trinken, nichts spricht dagegen, es sei denn, es ist Milch. Milch ist ein Nahrungsmittel, kein Getränk.

Antwort
von mokka1963, 28

Man kann sich mit den Aufbau der Speiseröhre beschäftigen und feststellen, dass die 3 engere Stellen hat. Zu vermeiden gilt, dass Speisereste in diesen Engstellen hängenbleiben. Dem beugt man vor, indem man zum Essen trinkt, damit alles gut "flutscht".

Siehe auch Abhandlungen über Speisreöhrenkrebs

Antwort
von Kandahar, 27

Das kenne ich auch noch aus Kindertagen.

Man dachte eben, wenn der Bauch voll mit Flüssigkeit ist, dann wird weniger gegessen.

Zum Glück sieht man das heute nicht mehr so.

Antwort
von Sapyu, 34

Nichtalkoholische getränke sind vollkommen ok

Kommentar von dasadi ,

Ein Glas Wein zum Essen ist ebenfalls o,k. Nicht jeder, der ein Glas Wein zum Essen trinkt, ist Alki.

Kommentar von Sapyu ,

Alkohol ist ein Gift, das vergessen irgendwie viele. Ich bin jetzt nicht so ein fanatischer Alkoholgegner, aber Alkohol sorgt z.B. dafür, dass die Magenschleimhaut so gereizt wird, dass es viel länger dauert, bis das Essen verdaut wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten