Frage von lenaloveyou, 42

Beim einem streit zitter ich manchmal und kann nicht aufhören?

Wenn mich jemand sehr aufregt dann fange ich an zu zittern ich werde agressiv und weiß nicht wie ich diese agression unter kontrolle bekommen soll

Antwort
von Blumenacker, 11

Es ist durchaus natürlich, daß man aggressiv wird, wenn jemand einen sehr aufregt. Die normale Reaktion darauf wäre es, sich dann eben auch spontan aufzuregen. Dadurch verraucht die Aggression und ein Zittern kommt erst gar nicht zustande.

Wenn Du aber anfängst zu zittern, dann vermute ich mal, daß Du Dich nicht wehren kannst. Die Aggression ist zwar da, aber Du hast Angst, sie rauszulassen. Wenn dann das Zittern kommt, ist es schon zu spät. Nachträglich unter Kontrolle bringen kannst Du das nicht und es ist ein Zeichen dafür, das Du den Streit verloren hast.

Vielleicht gelingt es Dir beim nächsten Streit, spontan gegenzuhalten. Wenn Dir das gelingt, hat es sich ausgezittert. Es geht zunächst einmal nur darum, nicht die Aggression, sondern die Situation, also den Streit, unter Kontrolle zu bekommen. Nur keine Angst, laß´ die Aggression ruhig mal raus. Man lebt hinterher entspannter.

Die Aggression selbst unter Kontrolle zu bekommen ist eine höhere Stufe der Streitkultur. Dazu gehört ein hohes Maß an Abgeklärtheit, Reife und Selbstsicherheit. Versuche besser nicht, den Abgeklärten zu spielen. Das funktioniert nicht. Das Leben entscheidet selbst, wann es bei Dir soweit sein soll.

Ein anderer Aspekt ist der, warum es überhaupt zum Streit kommt. Eine alte Weisheit besagt: Es gehören immer zwei dazu. Vielleicht bist Du daran, wenn es Streit gibt, nicht immer ganz unschuldig. Überleg´ Dir das mal, ob Streit, den Du gehabt hast, überhaupt hätte sein müssen.

Ich wünsche Dir kleine Siege und alles Gute!

Antwort
von Gatios, 14

Das ist nicht wirklich Aggression, sondern das Adrenalin das durch deine Adern schießt.


Es ist ein Normaler Prozess deines Körpers. Das Adrenalin in Stress Situationen dient dazu, das die Leistungsfähigkeit des Körpers Fokussiert wird. Das heißt Unnötige Bereiche des Körpers, wie zum Beispiel der Darm, der Magentrakt etc. werden etwas außer acht gelassen, dafür wird hingegen dein Herz besser durchblutet und dein Gehirn sowie die Muskel. Der Körper reagiert so, damit man aus solchen Situationen fliehen kann.


Der Unterschied zwischen einem Kampfsportler und uns normalos ist, das diese Kampfsportler ihren Adrenalin zustand durch Kraft und Mental Training, kontrollieren können, weshalb sie dann halt nicht Zittern sondern einen Ruhigen Kopf bewahren, nicht einfach so um sich herum schlagen etc. 


Hoffe ich konnte dir helfen


Gruß 

Antwort
von parkurethanhunt, 30

Habe ich auch, du hast zu wenig Selbstkontrolle, Kampfsport ( boxen, Karate) oder auch andere Sportarten sollten helfen

Antwort
von Francesco1996, 23

Hallo,

mir geht es genauso. Am besten ist es, wenn du dich zurück ziehst.

Antwort
von Sansibar007, 7

Das ist normal!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten