Frage von unwissende58, 113

Beim Autokauf übel übers Ohr gehauen?

wir haben uns am 2.3.2016 ein Auto mit Gasanlage bei einem Händler in AAchen angeschaut, der Wagen wurde im Internet als in gutem Zustand inseriert! Da wir Laien sind haben wir auf einem neuen Tüv sowie auf einer Gas Dichtigkeitsprüfung bestanden um sicher zu gehen das der Wagen auch wirklich in technisch einwandfreiem Zustand ist. Wir haben 4000 Euro für den Wagen bezahlt .Am 11.3.2016 holten wir den Wagen ab , am 14.3.2016 ging es los , wagen bleibt stehen , Keilriemen nicht richtig aufgezogen und defekt, 26.3 16 hinten komplett keine Bremsklötze mehr vorhanden ,4.4 plötzlich starker Gasgeruch während der fahrt , alle vier Schläuche zum Motor der Gasanlage defekt und durchlässig ,Kat defekt , 20.4 Zündspule sowie Spannrolle defekt, haben also seit vier Wochen sehr viel Spass mit dem Auto und wer weis was noch kommt , nun ueberlegen wir hier einen Anwalt einzuschalten da sich die Kosten in vier Wochen nun auf über 1000 Euro belaufen und der Händler komplett auf Stur schaltet , er sagt normaler Verschleiß und bietet uns nur einen Bruchteil der Summe , lohnt es sich hier einen Rechtsanwalt einzuschalten ???

Danke für Eure Antworten

Antwort
von Kreidler51, 75

Ja auf jeden Fall denn sowas darf nicht sein mit frisch TÜV und Dichtheitsprüfung. Bremsbeläge hätte der TÜV sehen müssen und es in den Bericht vermerken.

Antwort
von franneck1989, 60

Fordert den Händler auf, die Mängel im Rahmen der Gewährleistung abzustellen. Was ist denn im Kaufvertrag zum Zustand des Wagens festgehalten? Unter Umständen könnte man noch über die Bremsbeläge diskutieren, der Rest ist aber kein normaler Verschleiß.

Habt ihr das schon in Eigenregie erledigt? Falls ja, war das nicht sehr klug, denn ihr müsst dem Händler die Möglichkeit geben die Mängel selbst zu beheben.

Kommentar von unwissende58 ,

haben wir , er hat ihn in gutem Zustand verkauft , ans Telefon geht er gar nicht oder wir werden noch ausgelacht 

Kommentar von franneck1989 ,

Telefonieren bringt auch nichts.

Fordert ihn schriftlich mit Fristsetzung auf, die Kosten für die Reparaturen zu übernehmen. Als Begründung könnt ihr anführen, dass das Fahrzeug nicht mehr verkehrssicher war und daher eine schnelle Instandsetzung nötig war.

Da ihr aber in Eigenregie gehandelt habt, könnte es sein, dass am Ende etwas weniger dabei herausspringt. Wenn der Verkäufer weiter Anstalten macht, solltet ihr einen Anwalt einschalten.

Antwort
von troublemaker200, 23

was war denn das fürn Händler? ein ordentlicher Marken-Händler oder ein osteuropäischer Fähnchenhändler?

Wenn es ein seriöser Markenhändler ist, dann haste Gewährleistung und meistens auch Gebrauchtwagengarantie. Wie stehts denn im Kaufvertrag?

Antwort
von Pandileinchen, 62

Der Wagen kann ja so unmöglich durch den Tüv gekommen sein. Habt ihr den Prüfbeleg?

Kommentar von unwissende58 ,

Haben wir Gas wurde aber in einer freien werkstatt gemacht auch die Asu , beim Tüv habe ich angerufen da malen die Mühlen auch langsam

Kommentar von Pandileinchen ,

Was genau steht denn im Kaufvertrag? Da muss sich ja dann nachweisen lassen, das ihr die Schäden nicht innerhalb der paar Tage selbst verursacht haben könnt. Vielleicht mal ein Gutachten anfertigen lassen. Aber anwaltlich beraten lassen solltet ihr euch auf jeden Fall.

Kommentar von franneck1989 ,

Da muss sich ja dann nachweisen lassen, das ihr die Schäden nicht innerhalb der paar Tage selbst verursacht haben könnt.

Innerhalb der ersten 6 Monate gilt Beweislastumkehr, der Händler ist also in der Beweispflicht.

Kommentar von Pandileinchen ,

Danke für die Berichtigung und gut zu wissen :)

Antwort
von kenibora, 42

Habt Ihr denn keine Gebrauchtwagengarantie/Gewährleistung? Ist doch üblich!

Kommentar von franneck1989 ,

Gewährleistung gibt es immer, denn dazu ist der Händler verpflichtet.

Antwort
von Nicops4, 25

Auf jeden Fall ne Anzeige machen und den TÜV erstmal anfahren! Wenn der Verkäufer nicht nachgibt, Rechtsbeistand holen und erklären, dass der Wagen nur aufgrund des mängelfreien TÜV-Berichts gekauft wurde!

Tut mir echt leid für euch!

Antwort
von SchmitzHermann, 50

gebrauchtwagengarantie habt ihr nicht ??  bei verschleißteile ist das immer so eine sache.. bremsen.. keilriemen.. schläuche.. versucht euch zu einigen... wenne keine rechtschutzhast ,  kostet es richtig kohle

Kommentar von unwissende58 ,

Gewährleistung werden wir haben aber der Händler stellt sich Quer teilweise wurde aufgelegt wenn wir angerufen haben , auf schrifliches wurde erst auf Druck reagiert

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 20

Klar lohnt sich das, außer ihr hättet keine Rechtschutz. Das wäre natürlich wirklich dumm.

Antwort
von wikinger66, 20

Das ist ne Sache, in der Ihr Euch schnellstens einen Anwalt nehmen solltet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten