Frage von julialpsoldier, 65

Beim Auto andauernd etwas kaputt?

Hallo, im Februar hat mein Freund sich ein neues Auto gekauft. (Opel Corsa C) Es lief eigentlich von Anfang an gut. Als er dann schon ca. 10 000 km damit gefahren ist (also von der Arbeit hin und zurück, zu mir, etc.), ging plötzlich nacheinander alles kaputt.
Im Motor ist ein Zahnrad durchgebrochen (daraufhin wurde ein neuer Motor eingebaut) das Zündschloss ging kaputt, das Auto verlor sehr viel Öl, der Anlasser ging auch nicht mehr. Gestern wollten wir losfahren und als wir die Zündung anhatten, ging plötzlich alles aus. Der Grund war, dass eine Sicherung rausgesprungen ist. Und heute, also vor ca. 1-2 Stunden, als er gerade zum Auto hinwollte, hat es angefangen im Motorraum zu brennen. Er war ja auch nicht mal am Auto dran. Das alles passierte in einer Zeitspanne von 2 Monaten. Wisst ihr woran das liegen könnte? Hat vielleicht der Verkäufer gepfuscht?
Also ich kenne mich ja sowieso nicht gut damit aus, aber ich überlege auch schon die ganze Zeit was damit sein könnte. Er weiß auch nicht mehr weiter. Er würde sich auch gerne ein neues kaufen, aber da er im 1. Ausbildungsjahr ist, würde das schwer werden.. Also wegen Geld.
Danke schonmal für Antworten!

Antwort
von chevydresden, 30

Ölverlust, Elektrikprobleme und Feuer.... Das riecht mir schwer nach Pfusch bei der Motorreparatur.

Kommentar von julialpsoldier ,

Danke erstmal für die Antwort. Also beruflich her repariert er Busse. Und dort haben auch viele geholfen, falls er nicht weiter wusste. Am Ende meinten sie, dass der neue Motor gut eingebaut ist, also auch läuft.
Aber ich werde ihn mal drauf ansprechen

Antwort
von Harkness1995, 38

Trete an den Händler heran und sprich mit Ihm ggf. musst ihm dass auch nachweisen dass er A davon wusste und B dass diese Schäden schon vorher da waren!

Aber jetzt noch groß ins Auto investieren würde ich nicht da davon auszugehen ist dass das Auto noch viele andere Probleme hat!

Kommentar von julialpsoldier ,

Das denken wir auch, dass noch Probleme auftreten werden. Aber er braucht halt ein Auto, um zur Arbeit zu kommen etc.
Und für ein neues hat er kein Geld. Das ist das Problem

Kommentar von Harkness1995 ,

abwarten und auf dass beste hoffen und sparen!

Kommentar von NX7800 ,

Gute gebrauchte müssen nich teuer sein, meiner hat mich mal 900€ gekostet und hatte technisch nie irgendein Problem. In den 26 Jahren in erster Hand hatte er aber auch nix runter, ergo noch ne fast neue Maschine aber auch sonst problemloses Auto was jetzt zum Oldie wird. Son Corolla von 1990 rum is kaum schlechter und kostet 1500€ in gutem Zustand von der Karosserie her, Maschine muss ebenfalls kaum gepflegt wird trotz der Einspritzung. Ich wüsste auch wo ein 92er Corolla Hatchback steht der mit etwas Pflege wieder auf der Straße rumflitzen würde, 130tkm aufm Tacho und preislich dürfte der auch bei 1500€ im gemachten Zustand liegen.

Kommentar von nixawissa ,

Da steht doch neues Auto und 10000 km!

Antwort
von Fraganti, 23

Wie will man denn als Verkäufer planen, dass alles nach 10.000km kaputt geht und was hätte man davon?

Es ist ein 10-16 Jahre alter Kleinwagen. Sowas ist vom Werk aus nun mal nicht auf ewige Haltbarkeit ausgelegt und rein statistisch werden Autos in Deutschland nur 8-9 Jahre alt. Dann folgt Schrottplatz oder Export und da zählen auch Oberklasse, Sportwagen, Geländewagen usw. mit rein. 

Kommentar von julialpsoldier ,

Naja habe schon öfters gehört, dass man irgendwas so bauen kann, dass es nach einer bestimmten Kilometeranzahl kaputt geht. Wie das gehen soll, weiß ich auch nicht.
Bei uns in der Stadt gab es auch mal eine kleinere Werkstatt, wo alle Autos nach dem Kauf nach 150km oder so kaputt gegangen sind.

Antwort
von Rotschnabel, 41

Naja...Der Corsa C ist das Vor-Vorgängermodell des aktuellen Corsa. Dementsprechend alt ist das Auto deines Kumpels. Bei Gebrauchtwagenmängeln muss man nachweisen, dass der Mangel schon vor Kauf bestanden hat. Das ist zumeist sehr schwierig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community