Frage von kaminski7, 108

Beihilfe zur Miete?

Bin 70 Jahre alt ich war selbständige Friseur Meisterin habe mit 60 aufgehört bekomme 450€ Rente Miete sind schon 520€ fülle den Rest zum Leben mit einer ausgezahlten Lebensversicherung auf und mache nebenbei noch bei einigen wenigen Bekannten die Haare . Das Geld aus der Lebensversicherung geht jetzt langsam zu Ende,kann ich Unterstützung beantragen ? Wenn ja wo kann ich den kleinen Rest meiner Lebensversicherung zurück legen ? Danke im voraus

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 34

In deinem Rentenbescheid wird doch auf die Möglichkeit der "Grundsicherung Im Alter" hingewiesen.

Diese musst du beim örtlichen Sozialamt beantragen. Dazu werden KEINE Verwandten heran gezogen. Es sei denn, ein Kind verdient über 100.000 € im Jahr

Antwort
von lohne, 56

Gehe zum Amt und lasse dich beraten. Deutschland ist ein Sozialstaat und wird auch in diesem Falle eine Lösung für dich haben. Schließlich hast du Jahrzehnte lang Steuern bezahlt--- andere bekommen doch auch Unterstützung und haben nie etwas bezahlt. 

Kommentar von derajax ,

Wenn sie nur 450 EUR Rente bekommt, hat sie auch entsprechend wenig in die Rente eingezahlt und als selbständige wohl nicht für Ihre Rente vorgesorgt. Mit Steuern hat die Rente übrigens nichts zu tun.

Antwort
von KaeteK, 26

Wenn du schlau bist, dann legst du für deine Bestattungsvorsorge ausreichend Geld auf die Seite - Sowas kann man per Treuhandversicherung in einem Betrag anlegen. Da kommt keiner ran, der da  nicht ran soll. lg

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 22

Beantrage beim Sozialamt die sog. Grundsicherung. Das schnellstens. Es gibt keine rückwirkende Leistung. Ich sehe hier durchaus bei der Grundsicherung erhebliches Potential ( 200 Euro mindestens per Monat. Deine Lebensversicherung würde dir verm. als Vermögen angerechnet, es könnte sein, dass dir da aber ein Freibetrag eingerämt wird. Erkundiege dich nach der Adresse (findest du im Internet). Formlosen Antrag, die Formulare werden dir zugeschickt.

Hattest du bisher bei der Kommune Wohngeld beantragt? Wie wurde das beschieden?

Antwort
von faband24, 60

solange du privates Vermögen hast, bekommst du auch keine Unterstützung

aus der Solidargemeinschaft..... tut mir leid für dich, aber anscheinend hast

du dich nicht richtig auf das "Alter" vorbereitet !

Kommentar von kaminski7 ,

Stimmt selber nicht richtig darum gekümmert und zusätzlich falsche Tipps

Antwort
von Eichbaum1963, 28

"Grundsicherung im Alter" nach SGB XII beantragen. Schonvermögen da: 2600 €.

Alternativ, wenn das Vermögen noch zu hoch ist: Wohngeld beantragen. Vermögensfreigrenze dort: ca. 60.000 €

Beides jeweils bei deiner zuständigen Stadt- oder Verbandsgemeindeverwaltung.

Antwort
von KaeteK, 32

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/...

Du hast Anspruch auf Grundrente. Beantrage das gleich am Montag, denn rückwirkend gibt es nichts. lg

Kommentar von KaeteK ,

Sorry, sollte heißen Grundsicherung :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community