Frage von Bienchen0195, 131

Beide vergeben aber was ist das zwischen uns?

Also ich (w21) und er (m24) kennen und jetzt knapp 2 jahre durchs Studium und wir sind beide schon lange vergeben (3-4 jahre lang). Aber bei uns beiden laufen die Beziehungen nicht so 100%ig. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden, aber eben auf rein freundschaftlicher Ebene (obwohl ich ihn direkt attraktiv fand). Naja irgendwann kam es dann das wir doch recht oft zwischendurch geschrieben haben und wir waren auch häufig mit unserem Freundeskreis feiern. Und dann war es häufig so, dass wenn er getrunken hatte er bei mir ankam. Wir haben oft einfach nur getanzt wie alle anderen auch - dachte ich. Aber das wurde irgendwann recht intim und ich konnte dem Reiz des Ganzen nicht widerstehen. Dann kam es aber noch intimer, er fing an zu erzählen wie hübsch/toll etc er mich schon lange findet und ob ich nicht mit ihm nach Hause möchte. Habe zum Glück noch ablehnen können. Die Male danach allerdings nicht, denn da küsste er mich auf ein mal. Am Tag nach dem Kuss war alles etwas komisch aber er meinte das lag am Alkohol und wir sollten es einfach vergessen. Und er würde ja auch Reue empfinden aber wir sollten unseren Partnern nichts sagen. Aber direkt beim nächsten Mal auf Tour kommt er wieder genauso an - und ich war leider so betrunken dass ich nicht mehr nein gesagt habe. Jetzt ist es noch komischer. Er meinte danach zu mir das dürfte nie wieder passieren und er hoffe der "Reiz" wäre nun weg. Ich hab das natürlich auch so gesehen, habe aber nicht das Gefühl dass das Knistern weg ist. Ich habe ihn heute das erste mal wieder gesehen und er hat mich wieder mega geneckt und angelächelt und so. Ich weiß, fremdgehen ist das schlimmste aber darum geht es hier vorrangig nicht. Er und ich werden uns bald aus beruflichen Gründen Monatelang nicht sehen. Ich glaube das ist wahrscheinlich das beste. Ich mag ihn wirklich, aber ich liebe meinen Freund (Führe übrigens eine beziehung auf distanz). Trotzdem reizt er mich und ich könnte mir vorstellen Gefühle für ihn zu entwickeln wenn ich diese zulassen würde. Ich bin einfach nur unsicher und verwirrt über sein Verhalten. Wie ist das zu deuten?? Er kommt halt einfach echt nur an wenn er getrunken hat. Ich weiß echt nicht was ich aus alledem machen soll!

Antwort
von Ostsee1982, 49

Find ich schlimm sowas. Eine Beziehung soll bitte nur Spaß und Freude bringen und nach 3-4 Jahren noch zu 100% laufen aber bitte keine Verantwortung und Sorgen sonst wird sich gleich wieder umgeguckt und zur Jagd geblasen. Es wundert mich nicht, dass "Bindungsängste" immer mehr zunehmen wenn man solche Partner abbekommt. Es ist mittlerweile wirklich das neue Beziehungsverhalten: Anspruchsvoll ohne Ende, Leiden auf höchstem Niveau, unzufrieden und niemals glücklich zu kriegen in der Folge untreu. Bei allem Verständnis. Wenn man eine Beziehung hat und den Partner betrügt, dann ist das so ziemlich das mieseste was man machen kann. Da helfen auch keine Ausreden auf die Art "das hat mir gefehlt". Es erschreckt mich immer wieder, wie wenige Menschen anscheinend wirklich wissen was Liebe ist und emotional die Pubertät nie wirklich hinter sich gebracht haben.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten