Frage von mlg211115eqxx, 231

beide Ex Suizid begannen wegen mir. Jetzige Freundin will mich verlassen. bin total verzweifelt. Ich kann sie nicht auch noch verlieren. BITTE UM HILFE?

Hallo zusammen.. Also ich habe folgendes Problem: ich (weiblich, 18) war letztes Jahr für vier Monate in einer psychiatrischen Klinik wegen meiner Depression, Zwangsstörung und Borderline. Dort habe ich ein Mädchen kennen gelernt, das auch lesbisch war und Borderline hatte. Wir haben uns verliebt und sind zusammen gekommen, haben uns aber relativ schnell wieder getrennt, da sie noch an ihrer Exfreundin hing. Einige Zeit drauf habe ich weiteres Mädchen kennen gelernt (Missbrauchsopfer, Borderline, Depressionen und Essstörung) und war daraufhin mit ihr zusammen (Hauptsächlich weil sie mir ihre Gefühle gestanden hat und ich es nicht übers Herz gebracht habe, sie zu korben). Ein paar Wochen später hatte ich jedoch leider was mit einem anderen Mädchen (meine jetzige Freundin), die nicht in der Klinik war und mit der ich schon sehr lange befreundet bin. Meine Freundin fand das aber raus, da sie mein Handy genommen hat und die Nachrichten gelesen hat. Daraufhin war sie sehr traurig und wollte mich nicht mehr sehen. Ihr Zustand wurde schlimmer und eins kam zum anderen und vier Wochen später sprang sie vor einen Zug und starb. Ich war zu dem Zeitpunkt mit meiner jetzigen Freundin zusammen und sie half mir sehr, da ich mir große Vorwürfe machte (bzw. immer noch mache.. berechtigt?). Nicht einmal einen Monat drauf nahm sich meine andere Exfreundin auch das Leben, nachdem ihre Verlobte sie verlassen hat, weil ich ihr erzählt habe, dass sie sie mit mir betrogen hat (komplizierte Sache alles.. ich hoffe, ihr könnt mir folgen)...

Das ganze ist nun schon 10 Wochen her und kein bisschen leichter geworden. Meine Freundin steht zu 100% hinter mir und hilft mir, wo sie nur kann und ich rede mit ihr über alles. Neulich, als ich wieder in Erinnerungen an die beiden schwelgte, hat sie jedoch gesagt, dass sie sich fragt, ob eine Beziehung mit mir möglich sei, da sie im hier und jetzt leben möchte, ich aber 'in der Vergangenheit hänge' und 'mein ganzes Leben auf die Zeit in der Klinik und die schönen Momente mit meiner Ex aufbaue'.

Ich weiß, dass es so ist. Schließlich hat mich das alles zu dem Menschen gemacht, der ich jetzt bin (gut, ich bin erst 18, aber es hat mich trotzdem alles sehr beeinflusst), aber ich liebe sie über alles und kann sie nicht auch noch verlieren. Das würde mich umbringen. Ich habe aber immer noch massive Schuldgefühle (hätte ich meine Freundin nicht betrogen, wäre sie noch am Leben) und kann vor Albträumen nicht schlafen. Im Traum kommen meine Exfreundinnen zu mir und sagen, ich hätte genug gelitten im Leben und kann aufhören zu kämpfen und, dass ich zu ihnen kommen soll. Ich brauche meine Freundin so sehr, kann aber keine Beziehung führen, wenn ich nicht lerne abzuschließen.

Puuh.. ganz schöner Text.. Meine Frage wäre jetzt, wie ich damit umgehen soll..? (Ich habe leider immer noch keinen Therapieplatz) Wie kann ich mein Leben weiter leben, ohne ständig von der ganzen Sch***e aus der Vergangenheit eingeholt zu werden??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jovetodimama, 69

Bei Dir wurde Depression, Zwangsstörung und Borderline diagnostiziert.

Deine eine Freundin, ebenfalls lesbisch, hatte auch Borderline. Sie nahm sich vor ca. zehn Wochen das Leben, nachdem Du ihr erzählt hattest, dass ihre Verlobte sie mit Dir betrogen hat.

Das andere Mädchen war ein Missbrauchsopfer und hatte Borderline, Depression und eine Essstörung. Als sie herausfand, dass Du sie betrogen hast, verschlimmerte sich ihr Zustand, bis sie vor ca. 14 Wochen Suizid beging.

Deine jetzige Freundin ist, im Gegensatz zu den beiden verstorbenen Mädchen, psychisch gesund und steht auch zu Dir.

Natürlich hast Du Schuldgefühle wegen der beiden Todesfälle. Das würde vermutlich jedem Menschen in einer Situation wie der Deinen so ergehen. Du hast auch einen Anteil daran, dass die beiden so extrem traurig waren, denn Du hast sie beide betrogen, und die Verschlimmerung ihres depressiven Zustands fand statt, nachdem Du ihnen das gebeichtet hattest.

Andererseits gäbe es sicher wesentlich mehr Selbstmorde, wenn alle Menschen, die erfahren, dass sie betrogen wurden, sich innerhalb der nächsten vier wochen umbringen würden. Insofern hilft es Dir vielleicht, wenn Du Dir immer wieder klar machst, dass die Suizide der beiden Mädchen wohl doch in erster Linie auf ihre psychische Labilität zurückzuführen waren und dass, wäre die Sachlage eine andere gewesen, über kurz oder lang etwas anderes der Auslöser für ihren Suizid gewesen wäre.

Fürs erste, gerade auch, weil Du bislang noch keinen Therapieplatz hast, den Du auf lange Sicht natürlich unbedingt brauchst und hoffentlich blad bekommst, musst Du natürlich darauf schauen, dass Du selbst psychisch stabil wirst und bleibst. Es wäre also jetzt wohl nicht der richtige Zeitpunkt, die Beziehung zu Deiner jetzigen Freundin zu beenden, auch wenn es, bedingt durch Deine Vergangenheit, da doch auch manche Probleme gibt und Du Dir vollkommen dessen bewusst bist, dass Du noch (zu) sehr an der Vergangenheit hängst.

Zu Deinen Exfreundinnen zu kommen, kann aber nun auch keinesfalls die Lösung sein. Versuche doch einmal, wenn sie Dir wieder im Traum erscheinen, ihnen zu antworten, dass Du eines Tages zu ihnen kommen wirst, dass Du jetzt aber noch andere Pläne hast und deshalb noch auf der Erde verweilen willst, auch wenn das Leben hier nicht immer angenehm ist. Vielleicht erscheinen sie Dir daraufhin ja nicht mehr im Traum.

Zu Deiner abschließenden Frage kann ich Dir nur schreiben, dass Du noch sehr, sehr lange immer wieder davon eingeholt werden wirst, was geschehen ist. Gerade deshalb würde ich an Deiner Stelle unbedingt weiterleben wollen, denn bist Du erst einmal im Jenseits, hast Du viel weniger Möglichkeiten zur seelischen Weiterentwicklung als hier, was auch bedeutet, dass - sofern es ein seelisches Weiterleben nach dem Tod gibt, was man ja nicht mit Sicherheit ausschließen kann - die Vergangenheit Dich dort drüben nicht nur jahre- oder jahrzehntelang, sondern jahrhunderte- oder jahrtausendelang immer wieder einholen wird.

So lange Deine jetzige Freundin Dich aber nicht brutal vor die Wahl stellt, entweder mit der Vergangenheit abzuschließen oder Dich von ihr zu trennen, kannst Du die Beziehung zu ihr ohne ein schlechtes Gewissen ihr gegenüber weiterführen - es sei denn, Du hast auch sie schon betrogen - und Dir die Zeit lassen, die man nun einmal braucht, um solche Erinnerungen zu verarbeiten.

Wie kannst Du also damit umgehen? Du kannst versuchen, das, was war, mit der Zeit immer besser und immer vollständiger als Deine ganz eigene Vergangenheit zu akzeptieren, früher begangene Fehler nicht mehr zu wiederholen und sowohl diese alten als auch andere, neue Fehler Dir selbst zu verzeihen und auf diese Weise zunehmend mehr in der Gegenwart mit Deiner Freundin anzukommen.

Von heute auf morgen funktioniert das kaum, aber wenn Du aufmerksam beobachtest, wirst Du viele Mini-Fortschritte entdecken können. Freu Dich dann darüber und bleib dran, anstatt damit zu hadern, dass die Fortschritte, die Du machst, nicht größer sind.

Alles Gute!  

Antwort
von Yasinn20, 69

Also wenn ich traurig bin schau ich mir Filme oder Serien an oder durchforste Youtube aber aber man kann es mit deinen Schmerzen nicht vergleichen. Du könntest es mal versuchen vielleicht klappt es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community