Bei wie viel Blutverlust stirbt der Mensch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tante Wiki sagt: Ab zwei Litern Blutverlust fühlt man sich verwirrt, schwindelig und
verliert schließlich das Bewusstsein. Durch die massive Reduzierung des Herzzeitvolumens erfolgt der Zusammenbruch des Blutkreislaufs. LG  gadus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 1 Liter wird es gefährlich.
Ab der Hälfte des Gesamtvolumens wird die Verletzung letal. Sprich bei ungefähr 2-3 l Blutverlust besteht Schockgefahr und anschließender tödlicher Verlauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Ruptur der Aorta und dem damit verbundenen schnellen Zusammenbruch des Blutkreislaufs tritt der Tod innerhalb von wenigen Sekunden ein. Bei einem langsamen Blutverlust kann es einige Stunden dauern, bis der Verletzte alle Stadien des hämorrhagischen Schocks durchlebt hat:

Bei einem Volumen von fünf bis sechs Litern Blut ist das Fehlen von bis zu 0,75 Litern Blut nicht kritisch. Eine Blutspende entspricht etwa 0,5 Litern. Der Verlust von 1,5 Litern führt zu Durst- und Schwächegefühl, die Atmung beschleunigt sich, der Betroffene verspürt Angst. Ab zwei Litern Blutverlust fühlt man sich verwirrt, schwindelig und verliert schließlich das Bewusstsein. Durch die massive Reduzierung des Herzzeitvolumenserfolgt der Zusammenbruch des Blutkreislaufs.[2]

https://de.wikipedia.org/wiki/Blutung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf den Gesundheitszustand drauf an und wie viel Körpergewicht vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung