Bei welcher Bank sollte ich mein erstes Konto eröffnen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du brauchst ein Girokonto. Das ist für gehalt und das tägliche Leben. Wenn du keinen Wert auf Bargeldeinzahlungen legst, würde ich dir empfehlen zu einer Direktbank zu gehen. Ist günstiger und sowieso die Zukunft. Ansonsten, such dir eine Bank vor Ort, die dir vielleicht bis 25/27 ein kostenloses Girokonto anbietet oder z.B. auch ne Sparda Bank und probiere es aus.  

Merke dir aber eins.  

Vergleichen lohnt sich. Auch wenn die nette Dame am Schalter mit Bausparen und Versicherungen kommt, macht es Sinn zu überlegen ob und wann du es brauchst. Und auch da macht Vergleichen Sinn. Gelegentlich mal die Zeitschrift Finanztest kaufen oder lesen ist sehr gut investierte Zeit und Geld, gerade wenn man neu ist in den Themen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Girokonto is mit Karte Gieo heißt rotierend also dass man immer Geld abhebt und im Idealfall neues bekommt 😂 dafür bekommt man weniger zinsen als bei einem Sparbuch wo man sein Geld länger lässt
Ich würde das Konto einfach dort aufmachen, wo die Filliale am nächsten dran ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst ein Girokonto. Ich empfehle Dir die DKB. Kannst Du gleich online beantrage. https://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/

Wenn Du wert auf Filialen legst und Kundenberater, dann lieber zur Sparkasse. Vorteil bei der DKB: Du musst Dir keine Gedanken machen, wo Du abhebst. Mit der VISA-Karte ist das kostenfrei auch bei anderen Banken.

"Normales Konto" gibt es so nicht. Du willst ein Girokonto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn es immer mehr Onlinebanken mit sehr guten Konditionen gibt, ist es doch immer schön einen Ansprechpartner vor Ort zu haben. Deshalb schaue doch mal, wer bei euch alles angesiedelt ist.

Die Familie und Freunde sind dabei auch immer gute Ratgeber. frag sie bei welcher Bank sie sind und welche Erfahrungen sie haben. Welche Bank würden sie dir empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir auf jeden Fall eine Bank/Sparkasse empfehlen, die eine Filiale in deiner Nähe hat. Nutzt man zwar selten aber ist super wenn man mal wirklich einen persönlichen Ansprechpartner braucht. Ich persönlich bin lieber bei einer Sparkasse, da dort nicht mit meinem Geld spekuliert wird..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
10.10.2016, 19:42

Glaubst du doch nicht im Ernst. Was meinst du wie viele Sparkassen bei der Finanzkrise 2007/2008 in Schieflage geraten sind weil sie irgendeinen Schrott gekauft haben?

0

geh zu einer bank in deiner nähe , da haste einen ansprechpartner , welche ist egal... die tun sich allen nicht viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?