Frage von Tobimehh, 89

Bei welcher Automarke ist die Versicherung am billigsten?

Hey Liebe gutefrage.net Ratgeber-Community.

Ich bin 18 Jahre alt habe mit Anfangs 18 Jahren mein Führerschein erhalten und sofort ein Auto geschenkt bekommen, da der Freund von meiner Mutter sich ein neues Auto gekauft hat und er nicht wusste wohin mit sein Auto also habe ich es bekommen. Nun das Auto ist schon ein etwas älteres es ist ein Opel Astra 1.6 aus den Baujahr 1997 mit 75PS. Die Autoversicherung für mich als Anfänger kostet im moment ganze 263.59€ pro Monat. Das Fiannziere ich mir durch sämtliche nebenjobs und mit unterstützung meiner Eltern bei. Nun soweit so gut. Doch das Auto wird mit hoher wahrscheinlichkeit nicht durch den TÜV kommen. Der ist im März. Und nun die Frage die ihr eigentlich schon seid dem ihr die Frage gelesen habt wisst: Da es vermutlich nicht durch den Tüv kommen wird müsste ich mir ein neues Auto zulegen. Budget wär bis zu 5000€. Und ich würde echt gerne ein Auto haben das dann gut fahren tut und um die 70-80 PS fährt wo die Versicherung genauso oder vielleicht sogar noch Billiger ist. Kennt sich jemand damit aus bei welchen guten Autos die Versicherung am billigsten ist? Anforderungen habe ich kaum welche am Auto es soll halt nur einwandfrei fahren können. :)

Mfg Tobimehh

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von oscar36, 43

Schau mal nach einem vw up oder toyota yaris

Kommentar von oscar36 ,

Eher ein up

Kommentar von oscar36 ,

Danke für den Stern ;)😍

Kommentar von oscar36 ,

Kannst mich auch mal anschreiben wenn du Hilfe brauchst :)

Kommentar von Tobimehh ,

Kein ding, und vielen dank hast mir sehr geholfen mit deinen Vorschlägen :D

Kommentar von oscar36 ,

Echt?:)was wird es denn ?vws sind immer zuverlässig

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 33

Eine Jahresprämie von fast 3200 Euro ist nicht billig. Die ist SAUTEUER.

Und das noch für eine Schwiemelgrotte, die nicht mal einen einzigen TÜV mehr übersteht.

OK, geschenkter Gaul und das alles. Aber wenn deine Mutter oder ihr Freund das Ding auch nur das erste Jahr lang als Zweitwagen zugelassen hätten, dann hätte es nicht mal ein Viertel davon gekostet. Hättest du ja trotzdem an sie zahlen können!

Und wenn deine Mutter dich in der Zeit als Fahrer IHRES Autos bei der Versicherung angegeben hätte, dann hätte sie höchstens ein paar weitere hunderter draufgelegt, aber du hättest danach trotzdem genau wie jetzt SF1 gehabt.

Man kann das Geld auch in den Kanal werfen, dann hört man es wenigstens plumpsen.

Immerhin hast du in dem Jahr jetzt hoffentlich keinen Unfall gebaut und entsprechend den Schadenfreiheitsrabatt auch so abgeräumt. Das führt dazu, dass die Versicherung grundsätzlich drastisch billiger wird.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1\_20iehymlICky8\_S5\_qmKeHIwwBYk7PaPTkmu...

Trotzdem wäre es echt schlau, sich vor dem nächsten Kauf (für den du jetzt locker 2000 Euro mehr in der Tasche hättest haben können) mit dem Konzept der "Typklasse" vertraut zu machen und sich vorher mal ein günstigeres Mobil rauszugoogeln. Es gibt alle naslang entsprechende Artikel in den online-Magazinen, ganz besonders sobald der Versicherungsverband die neue Typklassen-Einstufung herausgibt.

(Mal davon abgesehen, dass der Opel garantiert mit einer Investition von 2000 Euro auch noch mal übern TÜV zu bringen wäre ;-) Aber nein, das wär ja zu teuer, das Geld geben wir lieber schnell der Versicherung.)

Antwort
von basiswissen, 24

Eine "billige" Versicherung nach Automarken? Von welchem Planet kommst Du?

Antwort
von Ekztelaj, 22

Such dir ein paar autos raus die dir gefallennund lass dir dafür jewals ein Angebot erstellen.

Antwort
von kenibora, 44

Eine Versicherung richtet sich nicht nach "Automarken"....! Ist auch von keiner Automarke abhängig! Für jedes Fahrzeug kannst Du aber alle wichtigen Daten für Steuer und Versicherung selbst auf/abrufen. Für beides gibt es im Internet "Rechner"!

Kommentar von Tobimehh ,

Aha, weil ich höre immer z.B das bei einen Mercedes die versicherung viel teurer ist als bei einen Audi oder so..

Kommentar von FreierBerater ,

"weil ich höre immer" ==> Dann HÖRST du entweder falsch, oder aber NICHT ZU!

Kommentar von Skinman ,

Oder den falschen Leuten, weil wer so was behauptet, hat halt keinerlei Plan.

Antwort
von schleudermaxe, 17

... da werden wir hier wohl für dumm verkauft, denn so einen horrenden Beitrag verlangt nicht einmal der Marktführer. Also bitte!

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 28

Trabbi

Da sparst du auch viel Geld an den Radarfallen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community