Frage von Viviens2001, 121

Bei welchen Temperaturen wird eine Abschwitzdecken benötigt?

Ab welchen Temperaturen sollte ich die Abschwitzdecke drauf machen und ab wann ist sie nicht mehr nötig?

Antwort
von LyciaKarma, 65

Das Pferd braucht keine Abschwitzdecke. Nimm dir Zeit zum Trockenreiten oder -führen und wenn die Unterwolle trocken ist (oben kann es noch nass sein, aber wenn du die Hand ins Fell "gräbst", ist es trocken), passt alles. Das geht recht schnell.

Danach einfach in den Stall stellen (bitte Offen- oder Aktivstall!), denn dort kann es sich vom Wind föhnen lassen und weiter bewegen. 

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 57

Bei gar keinen.

Eine Abschwitzdecke wird nur dann benötigt, wenn der Mensch nicht ordentlich Abreitet - wenn ein Pferd nach der Arbeit mindestens 20 min in ruhigem Schritt gegangen ist, braucht man keine Abschwitzdecken.

Sie ist nie nötig.

Richtig halten, richtig füttern, richtig arbeiten dann braucht man gar nichts an deckerei.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 39

immer dann, wenn du wartezeiten zu überbrücken hast, also es gründe gibt, dass du  das pfertd nicht zum trocknen bewegen KANNST.

zum beispiel, wenn du auf einer schau oder einem turnier auf das einreiten zur siegerehrung wartest - oder bei der siegerehrung selber. die reiten da nicht so oft mit abschwitz- oder nierendecke ein, weil sie das schön finden, sondern weil es sinn macht.

in dem fall benutzt man die decke bei JEDER temperatur, also auch, wenns 25° im schatten hat.

wenn die situation "gegessen" ist, nimmt man die decke sofort runter und führt trocken.

----------------------

für den täglichen gebrauch macht die decke überhaupt keinen sinn. nie.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 18

Mir scheint, alle bisherigen Antworten  stammen aus der Robustpferdehaltung. Diese brauchen natürlich vor dem Reiten nichts, und achten beimReiten im Winter darauf, dass ihr Pferd mit dem dicken Fell erst gar nicht so schwitzt, dass es hinterher nass wäre.

Bei einem Sportpferd, welches auch über den Winter trainiert wird, macht man das natürlich etwas anders.

Es kommt eben auch darauf an, wie es das Pferd gewohnt, wie es gehalten, und wie alt es ist.

Einem älteren Sportpferd, welches aus der Box kommt, würde ich dann eine solche Decke zum Schritt reiten drauf tun, wenn ich  eine Jacke brauche. Die ziehe ich ja  in der Halle während der " Arbeitphase"aus. ( auch, wenn ich das Wort Arbeit in dem Zusamnehang nicht mag. Aber wie sag ich 's besser...?)

Wie machen es denn die anderen Reiter in eurem Stall?

Kommentar von Viviens2001 ,

vor dem reiten, also in der aufwärmphase kommt die decke drauf und nach dem reiten, wenn das Pferd runterkommen soll. Meine Frage war eigentlich nur, ab welchen Temperaturen sie nicht mehr unbedingt nötig ist, da in letzter Zeit die Temperaturen ziemlich hin und her geschwankt sind und ich mir dann nicht sicher war ob ich sie drauf machen soll oder nicht. (zum Pferd: er ist 14, steht in einer Box mit Fenster, ist Hengst falls das von Bedeutung ist, hat meiner Meinung nach kein sonderlich dickes Fell, ist Friese, bekommt sobald er im Stall ist seine Stalldecke drauf)

Kommentar von Urlewas ,

Also wenn er im Stall eingedeckt ist, würde ich ihn nicht ohne raus nehmen, es sei denn, die Sonne scheint so arg, dass er in seiner Decke und ich in meiner Jacke ins Schwitzen käme.

Da kann man keine Gradzahl nennen - wie wir selber ja auch: Wind, Luftfeuchtigkeit usw, man empfindet die Temperatur ja nicht immer gleich. Vor dem Sport ist Wärme imZweifelsfall gut für die Muskulatur - das ist meines Wissens ( bin kein Arzt) bei Tieren nicht anders als bei uns. So mach ich es halt, und habe keine schlechte Erfahrung gemacht.

Merkst Du auch bald selber: Pferd feucht= zu warm, Haare stehen hoch= tendenziell zu kühl ( eben vor dem Reiten)

Ich hoffe, das hilft Dir jetzt weiter :-)

Antwort
von Sesshomarux33, 73

Im Prinzip ist sie nie nötig. Du kannst das Pferd auch einfach trocken führen. Wäre besser für´s Pferd. 

Kommentar von Viviens2001 ,

mache ich meistens auch, aber auch vor dem reiten sollte man in den kalten Zeiten bis das pferd warm ist ja eine decke drauf legen, ab welchen Temperaturen brauche ich das nicht mehr machen?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Ist mir neu, dass man bei kälteren Temperaturen eine Abschwitzdecke braucht. Vor allem vor dem Reiten. 

Das Pferd braucht weder vor noch danach eine. Du kannst es wirklich einfach trocken führen und in den Stall bringen. :) 

Kommentar von friesennarr ,

Weder vor noch nach dem reiten braucht das Pferd eine Decke. Was ein Pferd aber unbedingt braucht ist ein Pferdebesitzer der es Pferd sein lässt und es auch so artgerecht hält.

Kommentar von friesennarr ,

oder in einen Offenstall stellen, wo es sich selber trockenführt.☺

Antwort
von Nijori, 69

Wenn du keine Zeit hast zum trocken führen würde ich sagen so bei etwa um die 15 grad kannst dus lassen, je nach Pferd und wieviel es geschwitzt hat mehr oder weniger.

Antwort
von aminasaud, 24

wie viele schon gesagt haben wen du zeit zum trockenreiten hast brauchst du sie nicht nur wen du übergang zum beispiel turnier wartezeit dann kannst du ssie rauf tun oder wen du nicht genügen zeit hast aber nimm dir lieber die zeit ist besser 20 min schritt zu gehen statt 1 stunde das, das pferd die decke rauf zum tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community