Bei welchen Fehlerschutzmaßnahmen muss oder kann die Netzschleifenimpedanz gemessen werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

bei schmelzsiherungen oder leitungsschutzschaltern bzw. deren dimensionierung ist der schleifenwiederstand schlicht weg die maßgebliche größe, denn diese sicherung ist eine sollbruchstelle im Stromkreis.

sprich, sie muss duchbrennen bzw. auslösen, bevor was anderes zu bruch geht. ist der schliefenwiderstand zu groß, dann kann die sicherung nicht (rechtzeitg) auslösen.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Anna nur zustimmen. Die Schleifenimpedanz muss, sofern man die Vorschriften der DIN VDE einhalten will, zwingend für jeden Stromkreis separat gemessen und protokolliert werden. Dies ist unabhängig davon, ob eine weitere Schutzmassnahme wie z.B. FI- Schutzschaltung durchgeführt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung