Frage von Skinman, 24

Bei welchen Berufsgruppen lohnt ein Praktikum, um zu lernen, die Bausubstanz von Wohngebäuden zu beurteilen?

Es gibt ja Immobilien-Sachverständige als Berufsgruppe, da werd ichs auch versuchen, aber ich weiß bislang nicht so genau, was die konkret den ganzen Tag machen. Vielleicht ist das ja auch stellenweise je nachdem mehr ein Schreibtisch-Job?

Ich suche im Grunde jemanden wie das, was im englischen Sprachraum "chartered building surveyor" heißt - jemand, der sich den ganzen Tag Gebäude anguckt, so dass ich in einem möglichst kurzen Zeitraum möglichst viel mitbekomme.

Antwort
von netrafting, 6

Je nach Art der Bausubstanzen und der aufzugreifenden Fragen, grenzen Sachverständige ihr Thema ein. Der Erwerb der Kenntnisse zur Beurteilung der gestellten Fragen erfolgt durch ein Fachstudium. Ein erfolgreich bestandenes Fachstudium mit entsprechenden Schwerpunkten, berechtigt dann zur Ausführung von speziellen Gutachten und zur Führung der Bezeichnung als Sachverständiger für... . Der gerichtlich vereidigtet Sachverständige, welcher in einer Liste eingetragen ist, hat zusätzlich eine Sonderprüfung in Bayern bei der Ingenieurekammer Bau abgelegt. Meist in größeren Ingenieurbüros und in speziellen Prüfinstituten werden diese Tätigkeiten ausgeführt. Auch sehr gute Einmannbetriebe sind bekannt.

Antwort
von DerHans, 11

Vom Schreibtisch aus kann niemand ein Gebäude begutachten. Wie stellst du dir das vor?

Wie will man z.B. feststellen ob Wände feucht sind?

Kommentar von Skinman ,

Könnte doch sein, dass SV einen erheblichen Teil der Zeit damit verbringen, Gutachten abzufassen, vor Gericht auszusagen, Aufträge einzuwerben... oder vielleicht reicht die Nachfrage ja gar nicht, das Vollzeit zu machen, so dass sie nebenher andere Erwerbsquellen pflegen - was weiß ich. Deswegen frag ich ja. Bist du SV?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community