Frage von LovleyBook, 61

Bei Untergewicht trainieren?

Guten Morgen! :) Durch meine Erkrankung an Pankreatitis habe ich in den vergangenen Jahren sehr an Gewicht verloren und dies mit meiner einseitigen Ernährung (Unterernährung) sogar noch verstärkt. Das mir das Ausbleiben meiner Periode von meinem Arzt als Alarmsignal erklärt wurde und des Weiteren die Entstehung von Osteoporose begünstigen würde,bei zu wenig Gewicht habe ich verstanden und bin seit einer Woche dabei, mehr kcal am Tag zu mir zu nehmen. Ich bin selbst nicht zufrieden mit meiner körperlichen Verfassung und werde drastisch etwas an meiner Lebensweise ändern! Ich bin weiblich** 20 Jahre alt, 175 cm groß und wiege 54 kg. Mein BMI liegt bei 17,5 (=Untergewicht). Nun wollte ich wissen ob es möglich ist mit gesunder Ernährung in Kombination mit Sport eine (kein Cardio sondern ausschließlich Krafttraining mit Gewichten) schrittweise und langfristig ausgerichtete Gewichtszunahme zu erreichen? Ich höre nämlich von unterschiedlichen Quellen, dass man während der Gewichtszunahme besser kein Sport treiben sollte und sich voll und ganz auf das "zunehmen" konzentrieren solle. Unter anderem weil der Körper erstmal wieder die Reserven aufüllen muss(???) und das nicht passieren kann wenn man nebenbei Sport macht.. (?) Ich bin mir darüber im klaren das eine erfolgreiche Gewichtszunahme eine realistische Zielsetzung, viel Geduld und Disziplin erfordert und bereit bin, diesen Weg zu gehen. Kann ich das mit Sport oder muss ich erstmal zunehmen? Ich bin SEHR dankbar für die Hilfe und bedanke mich schonmal im Voraus!! Liebe-liebe Grüße!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von onyva, 27

Die optimalste Form in deinem Zustand ist, dass du ausreichend isst. Mindestens 2200kcal am Tag und zusätzlich Kraftsport machst. Kraftsport hat an diesem Punkt am meisten Sinn. 1. wirkst du deiner Osteoporse entgegen, 2. baust du endlich wieder Kraft auf 3. verbrennt es nicht so viel Kalorien wie Cardio und 4. formt es dich auch noch. 

Dieser Sport geht einher mit einer Gewichtszunahme. Denn ohne Kalorienüberschuss kein langfristiger Muskelaufbau. Zudem wiegen Muskeln mehr als Fett. 

Ich würde an deiner Stelle an Nichttrainingstagen 2200kcal und an Trainingstagen 2500kcal essen. Achte auf ausreichend Eiweiß (ca. 100-120g am Tag)

Ich hoffe ich konnte dir helfen. 

Antwort
von MuscleMind, 28

Hey, die kombination aus kraftsport und erhöhter kalorienzufuhr ist sehr gut. Im bodybuildikg nennt man das massephase. Das heisst du isst alles was du in die finger bekommst (starkes kcal+) und trainierst dabei auch fürs muskelwachstum.
Die kombination erhöht deinen prozentualen muskelanteil in deinem körper (Gewicht+) und füllt auch deine reserven wieder auf (Nährstoffe, Fettreserven etc.).
Achte aber darauf, dass du dich trotzdem ausgewogen ernährst um Vitamin- und Mineralmängeln auch vorzubeugen!

Liebe Grüße und gutes Zunehmen💪

Antwort
von snickerdoodle, 15

Ich würde den Sport erstmal auslassen damit du dich auf deine Ernährung konzentrieren kannst und etwas mehr an den Rippen bekommst. Wenn sich die Lage stabilisiert kannst du damit anfangen

Antwort
von Thelostboy342, 15

Friss mehr. Mit 80 oder später bei guter form 90 kg fühlst du dich weitaus besser

Antwort
von user023948, 8

Beim Sport verbrennt man... deswegen musst du wesentlich mehr essen, um zuzunehmen! Mindestens 3000kcal!

Antwort
von SwissDiss15, 23

Ich würde mich anfangs vorallem aufs Gewichtzunehmen konzentrieren. Da bei einer grösseren Muskelmasse noch mehr Kalorien verbraucht werden, und somit die Gewichtszunahme erschwert wird, vorallem wenn du jetzt schon mühe hast genug zu essen. Du kannst aber trotzdem mit Kraftsport anfangen, musst aber dementsprechend sehr viele Kalorien zu dir nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community