Frage von Konzulweyer, 47

Bei uns im Betrieb ist Helmpflicht. Den Helm bekommen wir vom Arbeitgeber. Bei gebückter Arbeitshaltung fällt mir der Helm immer vom Kopf. Was tun?

Helm hat keine Halsschlaufe. Neulich beim Silobeladen ist mir der Helm vom Kopf gefallen und einige Meter in die Tiefe gefallen und hätte unten fast einen Kollegen getroffen. Der Helm stört bei der Arbeit. Hat keine Schlaufe aus Sicherheitsgründen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jerkfun, 21

Deine Fachkraft für Arbeitssicherheit / FASI,soll den Helm durchsehen.Normale Bauhelme sind in einer sehr simplen Ausführung.Es ist möglich das innere Zurrband in der Helmschale ausgelutscht ist,ein Plastikzapfen abgebrochen ist,oder Du nicht in die Handhabung eingewiesen bist,Sollte es keinen Fasi geben,bei Siloarbeiten ,wenn auch innen gearbeitet wird,ist eine verantwortliche Aufsichtsperson mit Sachkunde notwendig.Wenn der Helm Dir nicht passt,oder die Einstellungen nicht halten,brauchst Du einen anderen Helm.Beste Grüße

Antwort
von heidemarie510, 32

Dann musst Du mit Deinem Arbeitgeber reden! Was sollen wir hier dazu sagen??? Wenn das so ist, dass Dir der Helm vom Kopf fällt und beinahe einen Kollegen getroffen hätte, dann ist dieser Helm ein Sicherheitsrisiko!

Antwort
von FlyingDog, 37

Hallo.

Ich persönlich würde dem Arbeitgeber mitteilen, das der Sicherheitshelm nicht passt und bitten, für Abhilfe zu sorgen.

Antwort
von Deepdiver, 27

Die Helminnenschale kann je nach Kopfform eingestellt werden !!!

Danach sitzt der Helm auch perfekt und fällt nicht herunter.


Kommentar von Konzulweyer ,

Aber manchmal stößt man irgendwo an und der Helm fällt runter.

Kommentar von Deepdiver ,

Wenn er richtig eingestellt ist, dann nicht !!! Du hast ihn zu locker und da ist es dann auch kein Wunder, das er runterfällt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten