Frage von Number01, 34

Bei Test nervös - Kann man dagegen was machen?

Hallo Leute.

Ja, ich habe ein Problem und bräuchte da eure Hilfe. Eigentlich war dieses Problem in der Schule schon öfters vorhandnen, jetzt beim Abitur ist es leider auch so. Das beschäftigt mich schon.

Es geht darum, dass ich grundsätzlich ein sehr gewissenhafter Schüler bin, immer viel für die Schule gelernt habe- und dann die Schule auch mit guten Noten abgeschlossen habe. Das habe ich natürlich beim Abitur auch vor, es zu schaffen.

Konkret sieht es so aus: Ich bereite mich sehr gut darauf vor, wenn wir einen Test haben oder lerne auch allgemein mit.

So habe ich es in Englisch gemacht und da hatten wir einen Test - da konnte ich aber nur die Hälfte beantworten, nicht aber, weil ich nichts wusste, sondern weil ich nervös war. Vielleicht kennt ihr das - ihr habt super gelernt, und sobald der Test am Tisch ist, wirkt alles wie weg geblasen bzw. weiß ich dann nicht mehr so viel wegen dem Stress.

Was kann ich aber dagegen machen? Könnt ihr mir helfen?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bastet23, 16

Meistens hilft vielleicht ein tiefes ein und ausatmen und du darfst dich nicht hetzen: Du musst dir selbst sagen, dass du gut dafür gelernt hast und es schaffst. Wenns aber ganz schlimm ist, würde nur das wahrscheinlich nicht sofort helfen.

Aber das ist halt meistens alles im Kopf: Du musst dir selbst einreden dass es gut wird und du keinen Grund hast nervös zu sein :)

Antwort
von WosIsLos, 12

Streß > Nervositaet > Cortisolausschüttung > Kleinhirn wird notabgeschaltet.

Entweder rechtzeitig 

- Meditation (z.B. mit CDs von Enkelmann, Sivananda Radha)

- Laufen

- Baldrian

Antwort
von dreeddreeddreed, 14

Hallihallo!

Du musst lernen zu lernen! Auch wenn du vorher das Gefühl hast alles zu können und es dann in der Arbeit weg ist, solltest du deine Methoden überdenken, denn nicht jeder lernt und ist gleich!

Lehn dich zurück und vertraue auf deine Fähigkeiten, dann wird es schon klappen!

Und vielleicht hilft es dir ja auch, wenn du mal mit anderen aus deinem Jahrgang redest, wie sie lernen und wie sie sich in Arbeiten damit fühlen!

Du schaffst das!

GIve Peace A CHance!

Antwort
von DerWolf251, 10

Hallo Number01, Ich selbst bin aktuell Schüler auf einem Oberstufengymnasium und ich persönlich hatte auch oftmals die allseits bekannte "Prüfungsangst" oder "Blackouts" in Tests oder Klausuren. Eine gute Möglichkeit diesen Stress loszuwerden ist, dich zu entspannen. Es klingt banal und für dich nicht zu bewerkstelligen, aber entspann dich, bekomme den Kopf frei, mache was du gern tust, vernachlässige das lernen nicht, aber lege Wert auf Pausen, um den Kopf freizukriegen. Solltest du trotz allen Bemühungen in einer Klausur anfangen zu schwitzen, oder generell nervös werden, schließe die Augen, aber sing nicht im Kopf, wenn du keinen Ohrwurm in der Klausur haben willst, trink u. o. iss etwas und atme tief durch und wage es nicht daran zu denken was geschieht, wenn du nicht alles perfekt machst :) Es ist also eine Vorbereitungssache wenngleich es für alle Fälle noch eine Notlösung gibt. Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von laincognita, 13

Ich kenne das, leider..mache jetzt auch Abitur..

ich versuche es im Moment mit Atemtechniken.

z.B. 10 Sekunden einatmen, 5 Sekunden aus, bis man ruhig ist. Kann super klappen.

Das Nonplusultra an Beruhigung habe ich leider auch noch nicht gefunden (bin auch schon in Therapie wegen Prüfungsangst), sag Bescheid, wenn du es gefunden hast...

LG,

laincognita

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten