Bei Straftaten nicht strafmündiger Jugendlicher bekommen die Eltern die Strafe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warscheinlich vom spruch: "eltern haften für ihre kinder" der ja so nicht ganz richtig ist.

Dennoch können eltern eine auf den deckel bekommen wenn eine verletzung der aufsichtspflicht vorliegt.

Eventuell kann auch wie schon gesagt das jugendamt mal vorbei schauen. Die eltern werden aber sehr warscheinlich über begangene straftaten der kinder informiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sich das Gerücht hält weiß ich nicht - mehr als ein Grücht ist es jedenfalls nicht. Eltern können wegen Verletzung der Aufsichtspflicht etc. pp. drankommen, aber nicht wegen Taten ihrer Sprösslinge (es sei denn sie haben sie dazu angestiftet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz genau. Man kann nur versuchen, die Elteen wegen Verletzung der Aufsichtspflicht zu belangen. Ob das klappt, hängt vom Alter und der Reife des Kindes ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz darauf an, wenn ein Geldschaden entsteht kann es sein das die Eltern zahlen müssen wegen deren Aufsichtspflicht aber sonst kann eig. Den Eltern nichts passieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Whimbrel1
08.07.2016, 16:46

Die Eltern müssen nur bei Teilschuld bezahlen (z.B. Verletzung der Aufsichtspflicht).

0
Kommentar von Feuerwehrmann2
08.07.2016, 16:47

hab ich doch geschrieben ;)

1
Kommentar von Menuett
08.07.2016, 17:08

Wenn sie die Aufsichtspflicht verletzt haben und deswegen ein Schaden zustande kam, dann müssen die Eltern oder deren Haftpflichtversicherung zahlen.

Eine Aufsichtspflichtverletzung ist aber i.d.R. sehr schwer nachzuweisen.

1
Kommentar von kayo1548
08.07.2016, 17:17

Das müssen sie aber nur wenn sie die Aufsichtspflicht verletzt haben.

Wobei man aufpassen muss: die Deliktfähigkeit hat nichts mit der Strafmündigkeit zu tun.

Bedingt deliktfähig ist man ab vollendetem 7. Lebensjahr und kann für entstandene Schäden somit haftbar gemacht werden.

Wenn weder die Deliktfähigkeit des Kindes greift noch die Aufsichtspflicht der Eltern muss niemand dafür haften.

0

Wer nicht strafmündig ist, wird nicht bestraft. Und nach deutschem Recht ist es nicht möglich, daß eine "Ersatzperson" bestraft wird.

Also: Wenn Emma dem Torben mit der Schippe auf den Kopp haut, muß nicht Emmas Papa wegen Körperverletzung in den Knast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Whimbrel1
08.07.2016, 16:51

gefährliche KV meinst du

2

Also zunächst einmal bekommen die Eltern nicht strafmündiger Kinder NATÜRLICH KEINE STRAFE, wenn ihre Kinder straffällig werden und sie mit dem Geschehen nichts zu tun haben.

Davon zu unterscheiden ist die Frage, ob die Eltern Schadensersatz leisten müssen für die Taten ihrer Kinder. Dies richtet sich nach § 832 BGB, hängt vom Einzelfall ab und kann daher nicht pauschal beantwortet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich nicht.

Richtig, Sippenhaft gibt es in D nicht, egal was da jemand auf gute frage schreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung