Frage von Nightbear, 25

Bei Sprachreise Einheimische kennenlernen?

Hallo^^ Möchte in den Herbstferien für 2 Wochen eine Sprachreise machen. Sollte ich dafür liebe in einem Wohnhaus oder in einer Gastfamilie leben? Und wie lernt man ohne Gastfamilie Einheimische kennen? Also klar am Strand,Mall.....aber wie kommt man mit denen ins Gespräch?

Antwort
von Travelnative, 2

Hi Nightbear,

bei einer Gastfamilie lernst du oft die ganze Familie mit Kindern, Freunden
und Verwandten kennen und bist so eigentlich auf der sicheren Seite was
die Sprachpraxis betrifft.

Legst du zusätzlich Wert auf viel Fun und willst, wie du schon sagst, primär Einheimische kennenlernen, dann brauchst du nicht unbedingt eine Gastfamilie dafür, bei der du übrigens auch etwas eingeschränkt bist, was deine Freiheiten vor Ort betrifft.

Es gibt aber 3 einfache Möglichkeiten, wie du garantiert viele Einheimische kennenlernst:

1. Du gehst in eine Sprachschule, die auch Sprachkurse für Einheimische anbieten, in Spanien z. B. Deutsch- und Englischkurse für Spanier, damit siehst du nicht nur die  Einheimische in der Pause oder bei schuleigenen Partys, sondern kannst  dich normalerweise auch in eine Liste eintragen, wo du so eine Art Tandem-Partnerschaft während deines Sprachaufenthalts eingehst, d.h. du triffst dich regelmäßig mit einem oder einer Einheimischen (oft einschließlich Freundeskreis).

2. Du gehst in eine Sprachschule, die als Unterkunstoption auch Studentenwohnheim anbieten. Oft wird diese Option angeboten um Restplätze
im Studentenwohnheim flexibel zu besetzen. Nachteil dabei ist, dass es
oft nur wenige Plätze gibt und du hier nicht in den Semesterferien
einziehen solltest, wo gar keine einheimischen Studenten anwesend sind,
denn genau dann werden hier bevorzugt Zimmer vermietet. Da du im Herbst gehen willst, dürfte das jedoch kein Problem sein, soweit du noch einen freien Platz bekommst.

3. Du gehst nicht in eine Metropole oder Großstadt, sondern in einen kleineren Ort oder eine Studentenstadt (dafür würde Herbst sehr gut passen, da genau dort das Semester los geht und damit besonders viele Studentenparties stattfinden wo du schnell mit Einheimische in Kontakt kommst). In kleineren Orten ist das Leben oft entspannter und lockerer, es gibt meist eine eingeschränktere Auswahl an Weggehorten und so wirst du dort auch immer wieder Einheimische treffen. Als "Exot" wirst du dort auch besonders begehrt für Gespräche sein!

Wenn du Tipps brauchst, welcher Ort hierfür am besten ist, dann lass es mich wissen, dann kann ich dir auch ein paar Ortsnamen und Links schicken!

Antwort
von KonigDesNordens, 17

Ich bin selber vor 8 Jahren als Austauschstudent nach Amerika gereist. Ich habe dort 10 Monate gelebt. Ich würde dir empfehlen in eine Gastfamilie zu gehen. Die anderen Familienmitglieder können dir den Einstieg erleichtern, weil Sie dir ihre Freunde vorstellen und du so leichter Anschluss findest.

Falls du lieber deine eigene Wohnung haben willst, wird der Kontakt schwerer. In einem Land wie USA ist es aber leichter als in Deutschland, da die Menschen offener sind und man dadurch leichter jemanden ansprechen kann. Wie es in anderen Ländern ist, weiß ich leider nicht.

Antwort
von pritsche05, 5

Unbedingt, nur so lernst du die jeweilige Sprache schnell und lernst ihre Facetten ebenfalls kennen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community