Frage von MissLoca, 69

Bei Sportattest: bin ich verpflichtet den Grund anzugeben?

Ich gehe zur Berufsschule und habe aufgrund von Krankheit ein Sportattest vom Arzt, das mir erlaubt, dem Sportunterricht fern zu bleiben. Bin ich dazu verpflichtet, meinen Lehrern meine genaue Krankheit zu nennen, damit das Attest gilt, oder kann ich mich da auf meine Privatsphäre berufen? (Bitte keine sarkastischen, beleidigenden oder "Warum sagst du es nicht einfach?"-Antworten. Mich interessiert hier die Rechtslage. Danke im Voraus!)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kevin1905, 31

Es besteht kein Anspruch seitens der Schule den Grund zu erfahren.

Wird das Attest in Zweifel gezogen kann maximal eine amtsärztliche Untersuchung folgen zur Verifikation.

Kommentar von MissLoca ,

Danke für deine Antwort. Das Ende vom Lied sieht für mich leider grausig aus: da im endgültigen Attest die Diagnose steht ("... muss wegen einer ... vom Sport freigestellt werden..."), wird die Sportlehrerin davon erfahren. Darüber hinaus wird das Attest eventuell sogar an dem Betrieb zur Kenntnis weitergeleitet, wodurch der AG es auch erfährt. Das versuche ich aber noch zu verhindern.

Antwort
von wilees, 37

Ein ärztliches Attest reicht aus. Der Grund warum dieses ärztliche Attest erstellt wurde - also die Diagnose - geht den Lehrer nichts an.

Das kannst Du vergleichen mit einer AU-Bescheinigung für einen Arbeitnehmer - dort wird auch keine Diagnose mitgeteilt - und auch ein Arbitgeber hat kein Anrecht darauf, die Diagnose zu erfahren.

Antwort
von Playermuc, 41

Nein musst du nicht. So wie du es deinem Arbeitgeber auch nicht sagen musst. Das ist Privatsache.

Antwort
von alarm67, 31

Nein, bist Du natürlich nicht!

Weshalb die Diagnose ja auch nicht im Attest steht!

Das geht außer dem Dok, der KK und Dir niemanden was an!

Antwort
von xSimonx3, 31

Nein, natürlich musst du deine Krankheit nicht benennen, das wollen die doch auch meistens gar nicht. 

Kommentar von MissLoca ,

Ich habe letzte Stunde mitbekommen, dass meine Lehrerin einen Mitschüler geradezu gedrängt hat, ihr zu sagen was er hat. Deshalb war ich unsicher, ob ich Antwort geben muss, wenn sie mich auch fragt.

Kommentar von wilees ,

Und Deine Sportlehrerin hat übrigens auch kein Recht Deine Mitschüler nach einer Diagnose zu fragen.

Antwort
von echolot19, 27

Selbstverständlich musst du keinen Grund angeben, das ist deine Privatsache über die du mit dem Lehrer nicht sprechen musst wenn du das nicht möchtest.

Antwort
von almmichel, 4

Nein du bist in dem Fall zu nichts verpflichtet.

Antwort
von marit123456, 21

Und selbst wenn sie vor Neugierde platzen, du bist nicht verpflichtet, dich zur Erkrankung zu äußern.

Antwort
von herrjemeneh, 20

Nein das geht niemanden etwas an.

Antwort
von JoachimWalter, 13

Nein.

Antwort
von Menuett, 6

Nein, selbstverständlich mußt du das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten