Frage von fraka007, 92

Bei Schüsslers Salzen steht u.a. Verbesserung / Verschlechterung, wa sist damit gemeint?

Hallo ich nehme zur Zeit Schüsslers Salze 15.

Bei diesem aber auch bei anderen Salzen oder auch Globulis steht Verbsserung: z.b. Warme Luft...Verschlechterung: Kalte Luft

was ist damit gemeint? Das durch die Einnahme dieser Salze solche Wirkungen auftreten können und diese gut oder schlecht für die Wirkung sind?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von uteausmuenchen, 36

Hallo fraka007,

typischerweise sind das Formulierungen, die eher aus der Homöopathie stammen und weniger zu den Schüssler-Salzen gehören. Wenn da etwas derartiges zu lesen ist, wurden (wie bei paramedizinischen Methoden gar nicht so selten) verschiedene Forstellungen miteinander vermengt...

Was bedeuten solche Formulierungen in der Homöopathie?

Nach dem 200 Jahre alten Gedankengebäude von Hahnemann soll ein homöopathisches Präparat so gewählt werden, dass man einem Patienten ein Mittel gibt, das beim Gesunden Symptome hervorruft, die ganz ähnlich sind wie die, der Patient gerade hat.

Das bedeutet, dass Homöopathen ihre Mittelchen an gesunden Freiwilligen testen: Das nennt sich dann die "homöopathische Arzneimittelprüfung" oder abgekürzt "HAMP". Im Verlauf einer HAMP nehmen also gesunde Prüfer (oft angehende Heilpraktiker oder Homöopathen) ein Mittel mehrmals ein und schreiben dann in den Tagen danach alles, aber auch wirklich jede(!) kleinste Beobachtung an ihrem Körper auf. Wenn ein Auge tränt genau so, wie wenn es mal am Kopf juckt oder man Appetit auf Schokoladeneis kriegt oder man sich auf der Tastattur vertippt.

Die (falsche) Idee der HAMP ist, dass alles, was nach der Einnahme passiert, wegen der Einnahme passiert. Dass es den Prüfer auch einfach so am Kopf jucken könnte, das schließt die Homöopathie aus.

Für Deine Frage wichtig ist nun, dass die Prüfer auch aufschreiben, wann denn so ein "Symptom" besser oder schlechter wird. Tut es bei Kopfweh z.B. gut, sich hinzulegen oder wird es da eher schlimmer? Tut Kälte gut oder eher Wärme? Treten die Symptome vormittags auf oder nachmittags? Auf der linken Körperseite oder rechts?

All das gehört nach den Vorstellungen der Homöopathie zu einem "Symptom" dazu und wird mit erfasst.

Die Symptome stehen dann so in Repertorien - und die zieht der Homöopath zu Rate, wenn er mit einem Patienten ein Anamnesegespräch führt: Bei diesem Gespräch wird der Homöopath genau diese Zusatzinformationen auch mit erfragen. Bei Kopfschmerz, der bei Wärme besser wird, wird ein anderes Mittel gegeben als bei Kopfschmerz, der bei Kälte besser wird.

Gut, die Homöopathika sind eh alle Placebos, letztlich ist es also egal, bei welchem Homöopathikum man bei der Anamnese landet. Genau so sind aber die Formulierungen, wie Du sie hier beschreibst zu verstehen und begründet.

Diese scheinbar empirische (also auf Beobachtung und Erfahrung gegründete) Basis der Verordnung wird von Homöopathen immer gerne betont. Tatsächlich ist sie weit weniger empirisch als es scheint, denn die HAMP öffnet dem Post-hoc-ergo-propter-hoc-Irrtum Tür und Tor. In sauberen verblindeten HAMP scheitern Homöopathika regelmäßig, mehr für sie typische Symptome zu erzeugen als die Placebos der Vergleichsgruppe. 

Grüße

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 41

Das kannst du dir aussuchen. Sowohl Wirkungen als auch Nebenwirkungen sind nur durch Placebowirkung zu erklären.

Schüßlersalze enthalten nämlich gar keine Salze - jedes Glas Leitungswasser enthält mehr dieser Salze als die Zuckerle, die du als "Salze" kaufst.

Antwort
von TheAllisons, 56

Du kannst dir das aussuchen, welche Wirkung du möchtest, denn sie sind fast wirkungslos, das meiste bei den Schüssler Salzen spielt sich im Kopf ab

Kommentar von fraka007 ,

Ich wollte nicht wissen, wie ihr dazu steht, sondern was das zu bedeuten hat. Weil es nicht unter Nebenwirkungen steht.

Kommentar von extrapilot350 ,

Dann solltest Du die Frage richtig stellen.

Kommentar von Niklas140102 ,

Ich finde die Frage, bis auf den Satzbau, ergibt einen Sinn

Kommentar von Pangaea ,

Fast richtig. Schüßlersalze sind nicht nur fast wirkungslos, sondern komplett wirkungslos, und es spielt sich alles im Kopf ab. Nennt sich Placebowirkung.

Schüßlersalze werden nur in zwei homöopathischen Verdünnungen verkauft: D6 und D12.

D6 bedeutet: Ein Gramm Salz auf 1000 Liter Wasser (10 Badewannen) D12 bedeutet ein Gramm Salz auf eine Million Kubikmeter Wasser (10 große Öltanker).

Dieses verdünnte Wasser wird auf Zuckerkügelchen gesprüht, die man dann trocknen lässt und verkauft.

Das Schüßlersalz Nr. 8 (Natriumchlorid) wird also vielleicht als Globuli D6 gegeben, ein Gramm auf 10 Badewannen Wasser, aber gleichzeitig gibt man einen Teelöffel derselben Substanz in 4 Liter Nudelwasser, oder streut ein bis zwei Gramm direkt aufs Frühstücksei. Leicht widersinnig.

Antwort
von kami1a, 6

Hallo!

Das durch die Einnahme dieser Salze solche Wirkungen auftreten können und diese gut oder schlecht für die Wirkung sind?

Eigentlich können die weder gut noch schlecht sein. Was ist denn mit den Wirkstoffen? 

Jedes normale Kranwasser hat eine erheblich höhere Konzentrationen an Phosphat, Kalium, Calcium usw. als die potenzierten Schüßler Salze in ihrem verdünnten Zustand.

Was also soll da wie wirken? 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Wuestenamazone, 33

Es kann auftreten muß aber nicht. Ich habe noch nicht gehört, dass Schüssler Salze Nebenwirkungen haben. Es ist auch nicht bewiesen, dass sie helfen

Antwort
von Ceres52, 34

Grundsatz der Homöopathie: Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt. Das bedeutet wenn du zB eine laufende Nase hast verwendet man Allium cepa also die Küchenzwiebel, weil einem beim Zwiebelschneiden auch die Nase läuft. Das bedeutet wenn man das homöopathische Mittel anwendet, kann es passieren dass dir dann erst recht die Nase läuft, nennt man Erstverschlimmerung. Das ist aber normal. Es gibt Homöopathische mittel, da ist so ne Erstverschlimmerung eher schlecht, aber bei den meisten ist es ganz normal und danach wird es besser

Kommentar von Pangaea ,

Nur sind Schüßlersalze keine homöopathischen Mittel, es sind (im Prinzip) anorganische Salze. Die werden nur homöopathisch verdünnt, und zwar so stark, dass jedes Glas Leitungswasser mehr von diesen Salzen enthält als die käuflichen Schüßlersalze.

Übrigens kommt die Erstverschlimmerung in der Homöopathie schlicht daher, dass man unwirksame Mittel gibt. Die Krankheit wird erst schlechter, und dann wieder besser - das ist der normale Verlauf.

Antwort
von grubenschmalz, 51

Das ist Hokupokus. Globulis und Schüssler-Salze bringen rein gar nicht, egal was du machst.

Lies mal hier http://mobil.stern.de/gesundheit/ratgeber-alternativmedizin-schuessler-salze---t...

Kommentar von fraka007 ,

Ich wollte nicht wissen, wie ihr dazu steht, sondern was das zu bedeuten hat. Weil es nicht unter Nebenwirkungen steht.

Kommentar von extrapilot350 ,

Dann solltest Du die Frage richtig stellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community