Frage von canarino, 41

Bei Scheidungsvereinbarung der Wert einer Immobilie zu niedrig angegeben, kann man das noch ändern?

Antwort
von ALEMAN2015, 41

Wenn nach dem Tag der Scheidung sich der Wert veraendert, ist keine Anpassung der Vereinbarung moeglich. Wenn aber der fehlerhafte Wert auf zunaechst nicht erkennbar falschen Angaben eines Beteiligten beruht, ist evtl. eine Anfechtung des Scheidungsurteils moeglich. Wird aber nur mit Anwalt gehen.

Kommentar von canarino ,

Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort. Meine Scheidung ist noch nicht gestartet, bis jetzt ist nur die Scheidungsvereinbarung entstanden. Andere Immobilien sind bereits umgeschrieben worden, nur diese und letzte nicht.

Antwort
von Erdianer, 19

Im Scheidungstermin werden die "Streitwerte" festgesetzt.  dieser Gesamtstreitwert zählt.

Wenn die Vereinbarung außergerichtlich war, dann ist ein zu niedriger Wert eher von Vorteil, da dann auch die RA-Kosten niedriger sind.  Der tatsächliche Immobilienwert ergibt sich eh  erst beim Kauf/Verkauf und ist jetzt wohl nur geschätzt.  Allerdings relevant, wenn es um den Zugewinnausgleich geht; dann sollte der Wert schon passen.

Wenn die Scheidungsvereinbarung beim Scheidungstermin zum Gegenstand der Verhandlung gemacht werden soll, dann kann der Streitwert noch berichtigt werden.

Gegen das Scheidungsurteil besteht die Möglichkeit, innerhalb 1 Monats noch Rechtsmittel einzulegen, also auch hinsichtlich  des Streitwertes.

Antwort
von ChristelHuber, 25

Wenn die Scheidung noch nicht ausgesprochen wurde, dann wird noch verhandelt. Und solange noch verhandelt wird, solange kann man auch noch die Werte der Dinge verändern. Aber ich vermute, das muss über den Rechtsanwalt geschehen. Also einfach mal anrufen und nachfragen, wie das zu geschehen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community