Frage von mrnoname96, 69

Bei roter Ampel zu unrecht geblitzt?

Hallo, also ich wurde vorhin von einer roten Ampel 2mal geblitzt. Nun bin ich mir nicht sicher, was für eine Strafe mich erwartet. Es war so: Ich bin vor einer roten Ampel gestanden. Dann wurde es rot für die Fußgänger und ich hab mich ca. 2-3 Meter mach vorne bewegt. Dies geschah mit einer Geschwindigkeit von Maximum 5 km/h und die Ampel wurde gleich darauf gelb. Nach den 2-3 Metern bin ich auch kurz stehen geblieben.

Kann mir jemand sagen, was für eine Strafe mich erwartet?

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 29

Genau deswegen löst der Blitzer 2mal aus, damit man sehen kann, ob jemand nur zu weit über die Haltelinie gefahren ist oder ob er tatsächlich über die Ampel drüber gefahren ist. Und aus der Entfernungsdifferenz auf beiden Fotos kann man sogar die Geschwindigkeit errechnen.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass aus etwa 1/3 aller Ampelfotos keine Anzeige resultiert, weil die Auswertung der Fotos keinen eindeutigen Tatvorwurf ergibt.

Antwort
von NoName1893, 39

Normalerweise nichts. Der Blitzer löst nach einer bestimmten Zeit automatisch ein 2 mal aus. Da du ein Stück gefahren bist hast du ihn ausgelöst. Weil du aber beim 2 mal noch drauf bist dürfte nichts kommen.

Kommentar von Still ,

Die Blitzen zweimal, um die Bewegung des Autos zu dokumentieren.

Antwort
von Still, 23

Du bist bei rot in den Kreuzungsbereich eingefahren. Da die Ampel schon länger als 1 Sekunde rot zeigte, wird es richtig teuer! Du solltest Widerspruch einlegen, da du einen Frühstart hingelegt hast. Vielleicht kommst du dann um ein Fahrverbot herum. 

Antwort
von soissesPDF, 27

Von nichts über 90€ bis 200€ + 1 Monat Fahrverbot hast Du die freie Auswahl.
https://www.bussgeldkatalog.org/rote-ampel/

Die Ampel war längere Zeit rot, schon hat es pling gemacht.
Das zweite Mal pling diente der Distanzmessung.

Nach Deiner Schilderung,könntest Du mit 90€ davonkommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community