Bei ritzen stationärer Aufenthalt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach so langer Behandlung sorgst du dich ....

Du kannst den Sozialdienst des Klinikums ( gibts mittlerweile in jedem Krankenhaus....versuchs ruhig auch in anderen kliniken))  um Rat bitten.....ruf einfach dort an und frage ...wie du dich verhalten sollst.. um in den "Genuss".eines stationären Aufenthaltes zu kommen( rede in Person deiner Freundin.... ansonsten wirst du gleich abgeschmettert) frage,wie die rechtliche Lage ist....man wird dir empfehlen....'deine" "'behandelnde Ärztin um eine Einweisung z.station.Aufnahme...zu bitten/auszustellen bzw. eine Indikation dafür zu erteilen., ...das uebermittelst du deiner Freundin

 ( ihr redet also intensiv jetzt darüber) ...letztendlich brauchtst du die Zustimmung....erstmal mdl....dann rede....mit der Mutter(  minderjährige. ...stehen unter der Obhutspflicht der Eltern)    

Du hast sozusagen alles ein wenig aufgerollt....recherchiert u.s.w. 

VORBEREITET kannst Du nun auf deine Freundin +Mutter...zugehen und den Ernst der Lage schildern und was es für Moeglichkeiten...bezüglich. einer stationären Behandlung/Betreuung..gibt

Überzeuge nun alle....bleib standhaft....und sei dennoch sanft....und sehe es als liebevollen Freundschaftsdienst....ehe "die Wunden immer tiefer werden"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die chance gibt es schon aber meist entscheidet das der psychologe, bei dem sie ambulant ist. Ich denke, wenn der nichts sagt, wird es nicht notwendig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

möglich ist es logischer Weise. allerdings ist die Frage ob das notwendig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung