Frage von Pryming, 20

Bei Restposten.de kaufen, obwohl im Gewerbeschein andere Tätigkeiten stehen?

Hallo Community :) Ich möchte gerne bei Restposten.de Produkte kaufen und dann auf diversen Online-Plattformen teurer verkaufen, um mein Startkapital für mein eigentlichens Projekt aufzustocken. Um die Anmeldung zu vollführen, benötigt Restposten.de einen Gewerbescheinnachweis, den ich natürlich besitze. Jedoch stehen da andere Tätigkeiten, nämlich Im-und Export von Produkte wie die Produktion im Ausland, was mein eigentliches Projekt ist. Das heißt, auf dem Gewerbeschein steht nichts mit Handel, also Ankauf und Verkauf von Waren, drin. Wird Restposten.de mich trzdm freischalten, auch wenn die Tätigkeiten nicht übereinstimmen? Bzw ist das rechtswidrig andere Sachen zu machen, die nicht auf dem Gewerbeschein stehen? Freue mich sehr auf eure Antworten! :) Beste Grüße!

Antwort
von Geochelone, 9

Wird Restposten.de mich trzdm freischalten ?

Restposten.de wird es egal sein. Für die ist nur wichtig, dass du kein Verbraucher bist !

ist das rechtswidrig andere Sachen zu machen, die nicht auf dem Gewerbeschein stehen?

Ja, ist eine Ordnungswidrigkeit (Bußgeld). Eine Erweiterung deines Gewerbes per Ummeldung kostet nur eine Verwaltungsgebühr von ca. 20 €.

Antwort
von kevin1905, 15

Dass der ganze Spaß selber auch Gebühren kostet, hast du einkalkuliert?

Eine Abnehmergruppe für die dann teureren Waren hast du auch?

Kommentar von Pryming ,

Ja, die Gebühren sind mir bekannt :) Ich wollte die Produkte auf Ebay und Co. verkaufen, hab auch den Markt analysiert und die passenden Produkte auf Restposten.de gefunden, die ich mit einer guten Marge weiterverkaufen kann.

Antwort
von agentharibo, 5

Restposten.de wird dich gerne als Kunden aufnehmen. Ob allerdings Ladenhüter gut zu vermarkten sind, ist wieder eine andere Frage.

Lies einfach die AGB durch, welche Überraschungen dich dort erwarten.

Meist werden höhere Abnahmemengen verlangt, die oft nur schwierig abzusetzen sind.


Antwort
von Nightlover70, 5

Im- und Export setzt ja An- und Verkauf voraus. Also ist das nicht so ganz daneben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community