Bei prüfungen immer zu langsam, was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Woran liegt es denn genau? Musst du zulange überlegen bis dir alles einfällt? Oder gehst du zusehr ins Detail und wirst deshalb nicht fertig? Oft ist letzters der Grund.

Wenn du zulange nachdenken musst bis dir einfällt was du schreiben willst, kann es daran liegen dass du nicht gut genug vorbereitet bist. Wenn du bei einer schweren Aufgabe gerade keine Lösung weist, solltest du erst die anderen Aufgaben bearbeiten damit du da die Punkte holst.

Wenn du zusehr ins Detail gehst, solltest du darauf achten dich mehr auf das wesentliche zu beschränken.

Meist wird einem vor der Prüfung gesagt worauf es im wesentlichen ankommt und oft werden auch Übungsaufgaben besprochen. Ich würde diese Sachen gezielt lernen so dass du sie so im Kopf hast, dass du sie in der Prüfung direkt "runterrattern" kannst.

Wenn hinterher noch Zeit ist, kannst du natürlich nochmal mehr ins Detail gehen, aber erstmal solltest du dich darauf beschränken was im wesentlichen in der Aufgabenstellung verlangt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beantworte die Fragen zuerst, bei denen Du Dir sicher bist, danach hast Du für die anderen Fragen Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berücksichtige die Tipps des Lehrers. Du kannst schauen, welche Aufgabe die meisten Punkte bringt und die zuerst lösen und auch Aufgaben,die du sicher beherrschst (in Mathe z.B.)

Bei Sprachen ist es ähnlich. Schreib lieber weniger und kurze Sorte, das reduziert die Fehlerzahl.

Trainier zuhause mit ähnlich viel Aufgaben und beobachte mal die Zeit. SO kriegst du raus, was dich umlängsten aufhält und du kannst dich steigern.

Sprich mit dem Lehrer, gibt es keine Nachschreibzeit? Er kann dir gezielte Tipps geben.......

Alles Gute, du packst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in der Schule immer mit dem leichtesten angefangen und das schwere erst mal liegen gelassen. Sonst solltest du hinterfragen warum du langsam bist. Unsicherheit? Konzentrationsschwierigkeit? Mangelndes Wissen? Angst vor Fehlern? 

Erst dann kannst du es ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, versuche daheim Übungen zu machen. Vom Stark-Verlag gibt es auch gute Übungsbücher.

Schaue zu Beginn wie viel Zeit du hast und wie viel Aufgaben es sind. Setze dir kleinere Zeitlimits "Bis so und so viel Uhr muss ich mit Aufgabe eins fertig sein" etc. Wenn du mal nicht weiter weißt, dann überspringe die Aufgabe. Verzettel dich nicht bei Aufgaben.

Gerade in Deutsch kannst du auch viel Zeit sparen. Wenn du beispielsweise eine Erörterung schreiben musst, dann teile dir die Zeit so ein, dass du ungefähr weißt, wie viel Minuten du für die Einleitung, den Hauptteil und den Schluss brauchen darfst. Plane davor ausreichend Zeit dafür ein, um zu überlegen, Argumente mithilfe einer Mind-Map zu sammeln etc.

Ich würde dir also zu ein bisschen Planung raten, anstatt einfach darauf los zu arbeiten und zu schauen, wie man es mit der Zeit schafft :)

Wenn man daheim Übungen und Hausaufgaben macht, dann wird man oftmals auch schneller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man so aus der Ferne schwer sagen. Ich an deiner Stelle würde darüber auch mal mit den jeweiligen Lehrern reden.

Es kommt ja auch drauf an, wo du die Punkte holst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In so einem Fall würde ich Prüfungssituationen bereits zu Hause üben. 

Stell dir deine eigenen Prüfungen (ungefähr dieselbe Länge) zusammen und versuche, sie in der vorgegebenen Prüfungszeit zu lösen. 

Das Lösen von Aufgaben ist sowieso eine gute Lernmethode. :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist  ohne Hintergrundinfos schwer zu beantworten. WARUM bist Du denn zu langsam? Trödelst Du oder lässt Scih ablenken? Dann musst Du lernen, Dich auf die Arbeit zu konzentrieren.

Verstehst Du Aufgabenstellungen nicht und liest zu langsam? Dann musst Du daran arbeiten.

Schreibst Du langsam? dann musst Du lernen, schneller zu schreiben. Oder schreibst Du zu viel? Dann konzentriere Dich auf das Wesentliche. Viele meiner Schüler werden nciht fertig, weil sie schlicht Zeug schreiben, das nach Aufgabenstellung gar nciht gefragt ist.

Hast Du Probleme, Deine Gedanken zu sortieren und zu verschriftlichen? Dann kannst Du Dir am Anfang z.B. Stichpunkte machen, diese sortieren und dann in eine Textform bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also an er Uni ist es so, dass man selbst perfekt vorbereitet kaum mit der Zeit auskommt. Ich verstehe die Logik dahinter ehrlich gesagt auch nicht. Schließlich soll man zeigen was man kann/weiß und nicht was man unter zeitdruck oberflächlich hinklatschen kann.

Zu deiner Frage: Mach den Punktesammler (Alter Ratschlag meines Mathelehrers). Bearbeite erst alles was du sicher kannst und aus dem Ärmer schütteln vermagst. Danach das, was du kannst aber entweder noch drüber nachdenken musst und/oder dessen Bearbeitung länger dauert als andere Aufgaben (obwohl sie die selben Punkte bringen).

Wenn an den Aufgaben steht, wieviele Punkte die einzelne Aufgabe bringt, bearbeite die Aufgaben dementsprächend. Das heißt:

1 Punkt: Ein Satz

3 Punkte: Zwei-drei Sätze

5 Punkte: Mehrere Sätze.

Du weißt worauf ich hinaus will. :)

Noch ein Tipp zum schneller werden: Bearbeite Aufgaben (die du auch im Test etwa vermutest) auf Zeitdruck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung