Frage von DasWurmi, 36

Soll ich bei neuem PC auf AMD oder auf Intel setzen?

Hey liebe Comunity !

**

Bevor ihr mir antwortet lest die Frage bitte KOMPLETT durch !

**

Ich möchte mir einen neuen PC zusammenstellen. Ich habe eigentlich relativ alle Wunschkomponenten zusammen, nur am Herz, dem Prozessor, hakt es noch. ^^

Ich schwanke extrem zwischen dem* AMD FX-8320* und dem* Intel Core i5 4460*.

Eckdaten zu restlichen Bauteilen: -Corsair 650W 80+ bronze Netzteil -SanDisk SSD Plus 250 gb + Western Digital Green 1 TB -8 gb Ram (beim FX 1866 mhz, beim i5 1600 mhz) -Sapphire AMD Radeon R9 380 Nitro 4 gb

Der PC soll größtenteils Multimedia- (2 Bildschirme ) und Gamingzwecken dienen. Möglichkeiten zum Übertakten wären großartig, sind aber nicht unbedingt notwendig.

Mein Ansatz wäre nun wie folgt: i5 ist in momentanen Spielen schneller, keine Frage, allerdings reicht der FX wohl für alle momentanen Spiele mit dementsprechender Grafikkarte locker aus (Bei einem 60hz Bildschirm ist es mir egal ob ich 70 oder 80 FPS habe ^^). Da DirectX 12 jedoch Mehrkernoptimiert daherkommt frage ich mich, ob der FX in diesem Sinne wohl nicht zukunftssicherer wäre...? In Benchmarks die alle Kerne auslasten sieht ein i5 gegen einen FX kein Land. Werden nur 2 oder auch nur 1 Kern beansprucht ist das genau anders herum. Außerdem hat der AMD einen offenen Multiplikator.

Allerdings sind die FX schon etwas älter, verbrauchen mehr Strom und die Mainboards bieten beispielsweise nur PCI-e 2.0 (Was aber keinen/kaum Unterschied machen soll)

Was wäre nun also euer Ratschlag?

Ich möchte nichts hören wie: Ich hab einen Intel, also nimm den (oder anders herum).

Ich bitte um sachliche Ratschläge. Auch Vorschläge nehme ich gerne entgegen :)

Mit freundlichen Grüßen, Wurmi

Expertenantwort
von roboboy, Community-Experte für Computer & PC, 27
i5 4460 oder vergleichbarer (mit Begründung)

Der I5. Dafür gibt es ein paar Hauptgründe:

1: Der I5 ist erheblich moderner. Die Architektur liegt bei 22nm, nicht bei 32 nm wie beim AMD. Das führt insgesamt zu einer Mehrleistung (es passen mehr Transistoren auf die gleiche Fläche) und zu einem geringeren Stromverbrauch. Dadurch entsteht also auch weniger Wärme.

2: AMD unterteilt ihre Kerne in Module. Bei einem Octacore wären das also 4 Module. Jedes Modul teilt sich den L2 Cache, was eher Suboptimal ist. 

3: Beim Gaming ist die Singlecore-Leistung sehr wichtig, da auch bei Mehrkernoptimierten Spielen die Hauptlast von einem Kern getragen wird und nur Nebenprozesse ausgelagert werden. Benchmark gibt hier eine Orientierung:

Singlecoreleistung FX: Knappe 1400, 

Singlecoreleistung I5: Knappe 2000 punkte. 

Wenn du den Rechner nur fürs Rendern oder die Bildbearbeitung nutzen würdest, würde ich den FX empfehlen. Da du ihn aber auch als Gaming-PC einsetzten möchtest, solltest du auf jeden Fall zum I5 greifen.


LG

Antwort
von schlappi707, 36
i5 4460 oder vergleichbarer (mit Begründung)

Bei den FX ist ein achtkerne aber nur die neueren spiele unterstützen 6-8 Kerne die miesten nur 4 deswegen lohnt sich da ein starker 4 kerne evt. mit hp mehr

Kommentar von DasWurmi ,

Soweit so gut. Der FX reicht allerdings in so gut wie allen aktuellen Spielen locker aus. Hätte ich mit diesem in Zukunft dann nicht einen Vorteil gegenüber einem i5 ?

Kommentar von schlappi707 ,

mhh nicht wirklich weil die amd Prozessor nicht so leistung stark sind wie die von Intel zb. ein intel 4 kerne vs amd 4 kerne da gewinnt der intel weil kerne nicht gleich kerne heißen also es wurde mal gesagt das 2 AMD Kerne so gut sind wie ein intel Kern 

Kommentar von roboboy ,

Ja, das stimmt ungefähr. Das liegt unter anderem am L2 Cache, aber auch an der Architektur.

LG

Antwort
von gutgefragt02, 27

beim prozessor ganz klar intel bei gpus ist amd meiner meinung nach aber etwas stärker
hol dir auf eden fall den i5

Antwort
von gutgefragt02, 29

intel ist besser da in games nie die vollen kerne von amd ausgenutzt werden und wie du gesagtbhast sind die intel kerne einzeln strker

Antwort
von NiklasRi, 19
i5 4460 oder vergleichbarer (mit Begründung)

Das beste für einen guten Preis wäre der Intel xeon e3 1231v3. Leistung eines i7 aber deutlich günstiger als dieser

ich muss Roboboy recht geben... die Hauptgründe gegen amd sind: 

- die 32nm statt 22nm

- dadurch höherer Verbrauch - > höherer Verlust - > höhere Temperaturen - > allgemein größere Lautstärke 

- die Architektur mit dem geteilten l2 cache

Kommentar von DasWurmi ,

Danke für die Antwort :) Den Xeon kenn ich, hat mein Vater drin. Super Ding, aber liegt außerhalb meines Budgets ^^. Rechnest du dir irgendwelche Vorteile für den FX durch das kommende DirectX 12 aus?

Kommentar von roboboy ,

Nein.... Da nimmst du lieber einen I7 2700k und übertaktest ihn zu tode... Also das gleiche was AMD macht, nur dass du immer noch bessere Leistung hast ;)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community