Frage von ashwin333, 79

Bei nem Freund von mir gabs gestern ein Streit, jedoch ohne Handgreiflichkeiten, die Polizei kam und nahm die Personalien auf, was müssen beide fürchten?

2 Personen haben sich gestritten und die Polizei wurde verständigt, was droht den beiden streithähnen, Personalien von beiden wurden aufgenommen mehr nicht, wird es ein Effekt auf die Jobsuche studiumplatz etc haben ?

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 31

Hallo ashwin333,

sich zu streiten hat keine strafrechtliche Relevanz und wird von der Polizei auch nicht weiter verfolgt.

Das einzige was passieren kann ist, dass die Polizeibeamten die Eure Personalien aufgenommen haben, einen kleinen internen Bericht schreiben, in dem auch Eure Namen auftauchen. Auf diesen Bericht greift aber in der Regel niemand mehr zu.

Arbeitgeber und Schulen auf diesen Bericht aber keinen Zugriff. Die Angelegenheit steht auch nicht im Führungszeugnis.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort
von beast, 46

was  haben  die Streitigkeiten  mit  dem  Job  oder  dem  Studium zu  tun? So  rein  gar  nichts. Da  haben  wohl  Nacbarn  die  Beamten informiert  weil  es   zu  laut  war .... Und weil  sie  besorgt  waren,  dass  der Krach  ausartet. ...  Nicht  mehr  und  nicht  weniger.

Kommentar von ashwin333 ,

Also wird es keine Anzeige oder etc geben ?

Antwort
von Zeitnot, 54

Da du dich nicht relativ konkret ausgedrückt hast, kann ich nur eine Prognose abgeben. Eine Handgreiflichkeit fällt meist unter eine leichte KV (Körperverletzung). Da es sich bei Körperverletzungen je nach Schwere um ein Antragsdelikt handelt, muss hier eine Anzeige erstattet werden, da die Polizei nicht von Amtswegen ermittelt und Anzeige erstattet. Ergo kommen keine Folgen auf euch zu, wenn niemand von euch den anderen anzeigt. :-)

Kommentar von beast ,

lesen  ist  nicht  so  Deins  oder?  In  der Frage  steht:  " 

Bei nem Freund von mir gabs gestern ein Streit, jedoch OHNE Handgreiflichkeiten"

Kommentar von Zeitnot ,

Da unterläuft einem schon mal ein kleiner Fehler, ist noch früh am Morgen, kein Grund, so auszurasten :-)

In diesem Falle wäre dann höchstens eine Ruhestörung in Betracht zu ziehen, dies aber nur, wenn die Nachbarn Anzeige erstattet haben. 

Kommentar von ashwin333 ,

Ne es kam zur keiner Handgreiflichkeit, nur die Personalien wurden aufgenommen bzw keine Anzeige wurde erstattet

Antwort
von axoni, 51

Denke mal nur Ruhestörung wenn nichts vorgefallen ist und keiner Anzeige erstattet hat.

Kommentar von ashwin333 ,

Ruhestörung : was sind die Konsequenzen ? Und es ist schlimm dass die Personalien aufgenommen wurden 

Kommentar von Zeitnot ,

Für mich stellt es sich so dar, dass die Nachbarn die Polizei gerufen haben, da es zu laut war. Daraufhin haben die Beamten von euch die Personalien aufgenommen, um im Falle einer Anzeige durch die Nachbarn genau zu wissen, wer ihr seid. 

Es könnte also durchaus sein, dass die Nachbarn Anzeige erstattet haben und die Polizei gerade deshalb die Personalien aufgenommen hat. Im Normalfall werden zunächst nämlich keine Personalien aufgenommen sondern es wird lediglich mündlich verwarnt.

Kommentar von axoni ,

Hab mal was als Aussage von einem Anwalt gefunden. Deshalb die Personalien.

Die Polizei schreibt über den Einsatz einen Bericht und versieht ihn mit einer Tagebuchnummer (sog. Polizeitagebuch). So kann man später bei Bedarf den Einsatz und den Grund rekonstruieren. 

Kommentar von ashwin333 ,

Ne die Mutter hat die polizeit verständigt aber keine Anzeige gestellt 

Kommentar von axoni ,

Ich denke max. kommt eine Ordnungsstrafe (wenn überhaupt) von max. 50 Euro und das wars. Wird keinen Eintrag in dein Vorstrafenregister oder sowas geben.

Kommentar von ashwin333 ,

Wann ungefähr kommt das schreiben 

Kommentar von axoni ,

mal aus einem Forum kopiert.

20 Tage später kommt ein Brief mit einem Inhalt wie z.B. "Ihnen wird vorgeworfen, vorsätzlich entgegen den §§9 (1) und 10 (1) des LImschG NW Tonwiedergabegeräte in einer Lautstärke genutzt zu haben, die zu einer erheblichen Störung der Nachtruhe unbeteiligter Personen führte." und einem Zahlschein in Höhe von etwa 60€.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten