Frage von ZiesixD, 112

Bei Nasennebenhöhlenentzündung in die sonne?

Hey Leute, zu dem Wetter heute muss man nun wirklich nicht viel sagen. Ich möchte einfach nur in die Sonne. Problem ist nur das mich seit Montag eine Nasennebenhöhlenentzündung und Rachenentzündung. Die Rachenentzündung ist mittlerweile weg, und ich fühle mich allgemein ein bisschen besser, die Tage davor war ich wirklich sehr platt. Jetzt ist nur die Frage ob ich nach draußen darf, oder die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Ich würde mich dann auch in den Schatten auf unserem Balkon setzten, und nicht direkt in die Pralle Sonne obwohl ich sehr gerne würde. Was meint ihr dazu?

Antwort
von RedMoon, 90

Wichtig ist ja, dass du dir Ruhe gönnst und das kannst du auf jeden Fall auch draußen. Achte aber bitte darauf ausreichend zu trinken und bleib unbedingt im Schatten, da die direkte Sonne eine weitere Belastung für den Körper darstellt.

Antwort
von maggylein, 88

Probiere es aus du wirst wahrscheinlich recht schnell merken wenn es nicht gut ist. Wärme ist ja grundsätzlich nix falsches... nur ins Freibad würde ich nicht gehen

Antwort
von Pauli1965, 83

Natürlich darfst du damit raus. Frische Luft tut immer gut.

Antwort
von oxygenium, 71

also ich würde das nicht machen,denn die Sonne trocknet noch zusätzlich die Nasenschleimhaut aus und diese schwillt dann unter Umständen noch mehr an.

Und das Wetter ist ätzend und sicherlich nicht gesund.

Antwort
von Frangge, 75

Setz dich ruhig in die Sonne. Wärme tut bei einer Nebenhölenentzündung sehr gut und schadet nicht.

Antwort
von Roquetas, 69

Die Sonne ist der Nase schnuppe ;-.))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community