Frage von kraftwerk1155, 52

Bei Nachbarn eingebrochen, Täter wurde freigelassen?

Bei meinem Nachbarn wurde eingebrochen. Er hat den Täter auf frischer Tat ertappt. Der Täter bedrohte ihn mit einem Schraubenzieher. Mein Nachbar setzte Pfefferspray ein und der Einbrecher floh. Bei der Tat war nur der Einbrecher und der Nachbar mit seiner Frau anwesend. Nun hat sich der Einbrecher einen Anwalt genommen und meinen Nachbarn wegen Körperverletzung angezeigt. Auch vor Gericht gewann der Einbrecher, obwohl die Frau des Nachbarn die Wahrheit bezeugen konnte. Jedoch meinte der Richter, das ihre Aussage unwirksam sein, da es ja offensichtlich ist das sie ihren Mann schützen will. Der Nachbar musste dem Einbrecher Schmerzensgeld zahlen. Was kann er tun um die Wahrheit ans Licht zu bringen?

Antwort
von KleineLady, 28

Na wurde nach dem Einbruch nicht die Polizei angerufen???
Hort sich alles ein wenig komisch an...
Dein Nachbar hat ihn nicht zuerst angezeigt wegen dem Einbruchs und der Drohung ??? Hört sich so an als ob der Einbrecher ihn zuerst angezeigt hat...

Kommentar von kraftwerk1155 ,

Ja es wurde die Polizei verständigt, der Einbrecher war dann schon weg. Erst im Nachhinein hat er die Anzeige erstattet.

Kommentar von KleineLady ,

na es gab ja sicher einbruchsspuren... weiß nicht, Hort sich alles so komisch an. ich wurde an den Fall bleiben. es wurde eingebrochen und man hat sich gegen den Täter eben gewehrt...

Antwort
von RicSneaker, 23

Ohne Beweise eigentlich gar nichts. Wie willst du was beweisen, was sonst niemand gesehen hat und man es nicht auf Video o.ä. hat? Aber das ist wieder typisch Deutschland. Man will sich verteidigen und ist dann selber der Täter. Aber die ganzen Leute, die kleine Kinder vergewaltigen und einen auf blöd machen, kommen wegen Unzurechnungsfähigkeit schnell wieder frei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten