Frage von sofia75, 14

Bei mir wurde eine Chlamydien-Pneumoniae-Infektion mit reaktiver Arthritis festgestellt. Ist Antibiotika notwendig?

Guten Abend, Bei mir wurde eine Chlamydien-Infektion (Pneumoniae) festgestellt. Die Laborwerte sagen: IgG-Ak (EIA) 36 plus und IgA-AK 38 plus.
Des Weiteren steht im Laborbericht, dass eine aktive Infektion vorliegt. Ich hatte vor einigen Wochen Grippesymptome. Leichtes Fieber, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit. Ich habe mich Tage lang sehr abgeschlagen gefühlt. Dann folgte Druck in beiden Leisten, und 10 Tage später Schmerzen in der LWS. Ich konnte kaum gehen. Ein MRT hat ergeben, dass ich Facettengelenkergüsse habe. Ich bekomme jetzt Naproxen. Aber keine Antibiotika-Therapie. Die Ärzte sind nicht sicher, ob das notwendig ist, da mein CPR-Wert nicht hoch ist kleiner als 4. Ich bin stark verunsichert und die Ärzte Hausarzt, Orthopäde sind nicht besonders hilfreich. Kann mir jemand da weiterhelfen. Über Antworten freue ich mich. Es grüßt Sofia

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von skyberlin, 11

Auf Chlamydien soll man unbedingt mit Antibiose draufhauen, damit sie sich nicht weiter in andere Organe ausdehnen. Eine Antibiose überstehst Du, eine unbehandelte Chlamydien-Infektion vielleicht nicht.

Goggeln: x-Artikel dazu.

Einer:

Link: http://www.netdoktor.de/krankheiten/chlamydien-infektion/chlamydien-behandlung/

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten