Bei mir wurde die Nachtschichtzulage falsch ausbezahlt. Wie lange habe ich Anspruch auf Rückzahlung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Deine Lohnabrechnung / Lohnberechnung in sich nicht stimmt, so ist die Möglichkeit der ( schriftlichen ) Anzeige des Fehlers für max. 3 Wochen ab Erhalt möglich, wenn nichts anders lautendes vereinbart wurde. Dein Tarifvertrag setzt hierzu sogar eine Frist von bis zu 3 Monaten bei bislang fortlaufendem Arbeitsverhältnis.

Nach Kündigung des Arbeitsverhältnisses setzt der Vertrag eine Fritzsetzung von einem Monat ab dem Zeitpunkt der Beendigung des Arbeitsverhältnisses zur schriftlichen Geltendmachung von ausstehenden Forderungen aus dem Arbeitsverhältnis.

Wenn Deine Lohnabrechnung also in sich selbst zwar falsch berechnet wurde, aber der Auszahlungsbetrag an sich aktuell dieser Lohnabrechnung entspricht, so hast Du ab Erhalt der LAR max. 3 Monate Zeit zum Widerspruch / Forderung einer Korrektur. ( wenn das AV noch läuft )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamdo100
15.07.2016, 17:35

Und wenn die Abrechnung jeden Monat, seid ca. 3 Jahren falsch ist?

0

Was möchtest Du wissen?