Frage von ILoveAnimesXD, 34

bei mir sind während des urlaubs 2 Schwarzfahr-Rechnungen angekommen (ich hatte mein Schülerticket vergessen) eine über 80 Euro, eine über 7?

Bei der Rechnung über 80 Euro ( aus dem Jahre 2014) stand es wären viele Mahnungen eingegangen , aber es ist nie eine angekommen (bei der über 7 Euro stimmt alles ich habe mein Ticket vergessen und direkt einen Brief gekriegt ) meine Frage wäre jetzt : kann ich etwas gegen die 80 Euro ohne Mahnung tun und leider ist die Frist während des Urlaubs ausgelaufen kann ich dies als Argument vorbringen und die Rechnungen vielleicht zurück auf den Zeitpunkt setzen lassen als ich im Urlaub war ? Ich sage schonmal danke für die Antwort im voraus ^^ Lg ILoveAnimesXD

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HelmeSchmidt, 7

Wenn der Verkehrsbetrieb meint, dass sie dich mehrmals wegen der Rechnung gemahnt hätten, sollte dieser darüber doch etwas schriftliches haben.

Ich würde jetzt auf jeden Fall versuchen, dass man Kopien der Mahnschreiben bekommt und zu Hause nachfragen, ob Jemand besagte Mahnungen aus dem Briefkasten genommen hat.

Eventuell kann man noch etwas bei der 80 Euro Rechnung machen. Wenn du glaubhaft darlegen kannst, das du nie Mahnungen erhlalten hast. Bliebe allerdings noch die der Mahnung zugrunde liegende Forderung. Diese müsstest du eventuell, trotzdem bezahlen.

Abschließend bleibt dir wohl nicht anderes übrig, als dich mit dem Verkehrsbetrieb in Verbindung zu setzen und zu versuchen diese Angelegenheit zu klären.

Antwort
von AnnaliM, 19

versuche es erst nett, du warst im urlaub etc, es kam nie etwas an (Eltern als zeugen?) drohe sonst mit Verbraucherschutz. das hilft oft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten