Frage von Memet121212, 36

Bei mir ist krebsunwarscheinlich oder?

Hallo ich habe meine mom and dad gefragt ob jmd von der familie krebs hat bei mein vater sehr viel lungenkrebs aber das ist wegen rauchen.Und Ausmeiner Mutter hat niemand krebs ist es also unwarscheinlich?

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 14

Jeder Mensch kann Krebs bekommen, auch wenn es in der Familie zuvor keine Krebserkrankungen gegeben hat. Zwar ist es in der Tat so, dass die Menschen, in deren Familie schon zuvor Krebserkrankungen vorgelegen haben, auch ein erhöhtes Risiko haben, an Krebs zu erkranken, aber es ist nicht so, dass jemand nicht an Krebs erkranken kann, nur weil es zuvor keine Krebserkrankungen in der Familie gab.

Krebs kann auch durch eine falsche Lebensweise und durch äußere Umwelteinflüsse entstehen. Ist jemand z.B. vermehrt chemischen Gasen ausgesetzt oder raucht viel, isst jemand viele Speisen mit krebserregenden Stoffen, dann spielt die familiäre Veranlagung überhaupt keine Rolle. Auch gibt es Viren, welche zu tumorösen Zellentartungen führen (z.B. Gebärmutterhalskrebs durch HPV).

Auch wenn es in Deiner Familie bisher keine Krebserkrankungen gegeben hat, so bedeutet das leider noch lange nicht, dass dies auch so bleibt. Ich weiß nicht, wie alt Deine Eltern sind, aber viele Krebserkrankungen treten auch erst im höheren Lebensalter auf (das wünsche ich Euch natürlich nicht... ). Deshalb sollte man ab einem bestimmten Alter auch die Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen und auch darauf achten, sein Leben so zu führen, dass man möglichst wenig krebserregenden Stoffen ausgesetzt ist.

Ernähre Dich gesund und ausgewogen mit frischen Produkten, gehe viel an die frische Luft, treibe Sport, vermeide den Konsum von Nikotin und Alkohol und sorge für einen geregelten Tagesablauf. Je gesünder Dein Lebenswandel ist, um so geringer ist die Gefahr, irgendwann einmal an Krebs zu erkranken. Eine Garantie jedoch kann Dir kein Mensch geben ... leider!!!

Übrigens können auch Nichtraucher an Lungenkrebs erkranken!!! Die Gefahr ist bei Rauchern schlicht und einfach erhöht, aber trotzdem kann Lungenkrebs auch bei Nichtrauchern auftreten.

Ich wünsche Dir alles Gute

Kommentar von Memet121212 ,

Danke (:

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 26

Ja genau dann eher nicht genetisch veranlagt :)

Antwort
von sabbelist, 28

Krebs ist nicht allein eine genetische Sache. Jeder kann Krebs bekommen. Lungenkrebs bekommen nicht nur Raucher. Selbst wenn Du etwas von 90% schreibst, bleiben ja 10% die nicht vom Rauchen verursacht sind.

Antwort
von Salua1993, 36

Lungenkrebs kann man auch kriegen wenn man nicht raucht

Kommentar von Memet121212 ,

Laut studie 90 Prozent Raucher

Kommentar von user8787 ,

Welche Studie meinst du denn? 

Metastasen in der Lunge haben den Primärtumor gerne im Darm, Lympfdrüsen, Prostata und Pankreas. 

Es gibt durchaus gewisse "Risiko-Familien", warum das so ist wurde bis heute nicht eindeutig bewiesen. 

Ich habe in den letzten 3 Jahren 6 Patienten durch Lungenkrebs verloren, keiner von denen hat geraucht. 

Das ist das Leben @Memet und ich sage es wieder:  

Mache bezügl. deiner Karzinophobie bitte eine Psychotherapie.  

Kommentar von Memet121212 ,

war heute beim doktor er hat mir auch eine nummer gegeben ich weiß es selbst aber danke

Kommentar von Salua1993 ,

Studien sagen nichts über den einzelnen

Antwort
von Jersinia, 31

Krebs kann unterschiedliche Ursachen haben.

Manche Arten werden oft vererbt, andere entstehen durch äußere Einflüsse (wie rauchen oder saufen).

Manchmal hat man einfach Pech.

Antwort
von Miezimaus, 32

Krebs ist eine Krankheit die - leider - jeder bekommen kann. Natürlich gibt es da Umwelteinflüsse und ungesunde Gewohnheiten wie z.B. das Rauchen. Auch vererbliche Komponenten spielen eine Rolle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten