Frage von Derwettprofi, 47

Bei mir beginnt soetwas wie eine soziale Phobie - was soll ich machen?

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal eine angeschlagene Psysche haben werde. Ich bin schon etwas empfindlich, aber ich kam immer sehr gut bei den Leuten an. Aber seit zwei Jahren geht es richtig abwärts, fühle mich beobachtet, hässlich und weiss der Himmel was. Ein Mädchen hat zu mir sogar mal gesagt: " Die Welt dreht sich nicht nue um dich." War echt verblüfft wie die das gemerkt hat. Und sobald ich in so einer depressiven Phase falle ( hatte vor vier Jahren mal ähnliches und bin ohne Hilfe bzw. durch meine Freunde rausgekommen) tauchen Begleitsymptome auf wie ein Bein schläft fast ein und etwas Schwindel. Es ist so das ich nur negatives aufnehme und positives konsequent rausfiltere. Früher war mir alles egal, extrem selbstbewusst, heute ist es anders und ich werde immer bescheidener. Was könnte das sein? Was soll ich machen?

Antwort
von Leo4thewin, 11

Das Problem liegt nicht an den Anderen, sondern an deiner Art zu denken.
Ich fasse mich kurz:
Du liebst Komplimente und liebst Anerkennung von anderen Menschen.
Das Problem ist du baust dein "Erscheinungsbild" von Der Meinung Anderer auf. Deshalb trifft es dich mehr wenn jemand dich kritisiert.
Die Lösung ist leichter gesagt als getan; Dir soll es egal ob Menschen gut oder schlecht über dich denken. Du musst deine Stärken und Schwächen kennen und an deinen Schwächen arbeiten, ohne jemandem etwas beweisen zu müssen

Antwort
von eetrop11, 20

Ich weiß ja nicht, wie alt du bist, aber ich wünsche dir, dass das "nur" eine kurze Phase ist. Das Mädchen, das würde ich nicht so ernst nehmen. Sie war vielleicht schlecht drauf. Arbeite selbst an dir, schaue dich nach Menschen um, die zu dir passen, mach mal was neues, sei kreativ und selbstdiszipliniert, organisiere dich, rapple dich wieder auf und mache das beste aus deinem Leben. Wenn es gar nicht mehr geht, kannst du auch so eine anonyme Nummer anrufen oder zum Arzt/Psychotherapeuten gehen. 

Vielleicht könntest du auch das Buch "Sara und die Eule" lesen (meine ich ernst). 

Dir wird es bestimmt bald besser gehen, wenn du dir zu helfen weißt. Such dir Hilfe. Gute Besserung!

Kommentar von Derwettprofi ,

Nein, das Ereignis mit dem Mädchen fand ich positiv. Ich habe mir damit klar gemacht das ich mich unnötig verrüxlt mache und die anderen andere Probleme haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten