Frage von loligsololig123, 40

Bei Lungenephysem rauchen aufhören undso?

Hi wenn man ein Lungenephysem hat sagt der Arzt dass man aufhören mit dem rauchen aufhören soll.Es steht wegen der Lebenserwartung undso (dass man sonst früher sterben kann) Aber wenn man ein Lungenephysem hat kann man ja nicht so gut atmen. Also meine Frage ist:Kann man auch wenn man ein Lungenephysem hat und mir rauchen aufhört ein bisschen besser atmen und findet ihr dass es eine gute Idee von Zigaretten zu shishatogo (eshisha) umzusteigen? Vielen Dank

Antwort
von Herb3472, 3

Bist Du so naiv, oder willst Du uns veräppeln?

Als "Lungenemphysem" bezeichnet man zersörte Lungenbläschen, wodurch die für die Atmung nutzbare Oberfläche der Alveolen (Lungenbläschen)
reduziert wird. Die Atmung wird erschwert, man leidet unter chronischer Atemnot.

Ein Lungenemphysem ist eine typische Rauchererkrankung und geht in der Regel mit einer Verhärtung der Bronchien einher. Die Erkrankung wird dann COPD ("Chronical Obstructive Pulmonial Disease", Chronische obstruktive Lungenerkrankung) genannt. Sie ist unheilbar und verschlechtert sich schleichend, bzw. auch stufenweise ("Exazerbation") durch Erkältungskrankheiten und Lungenentzündungen. Im Endzustand benötigt man ständig die Zufuhr von Sauerstoff über eine "Nasenbrille", letztendlich tritt der Tod durch Ersticken oder Herzversagen ein. COPD ist meines Wissens mittlerweile die dritthäufigste Todesursache in der westlichen Welt.

Die Frage, ob Du mit dem Rauchen aufhören sollst, ist völlig überflüssig, da die Antwort selbstverständlich "Ja, sofort" lautet. Und zwar vollständig, ohne Wenn und Aber, und ohne Ersatz durch E-Shisha etc.

Woher ich das weiß ? Ich habe COPD Stufe III bis IV, schlafe in der Nacht mit Sauerstoffbrille, kann keine körperilichen Arbeiten mehr verrichten und nicht einmal mehr weitere Strecken spazierengehen, da mir sofort die Luft ausgeht. Beim Treppensteigen habe ich das Gefühl, als ob mir jemand einen Sack über den Kopf gestülpt hätte, weil ich so schlecht Luft bekomme.

Nimm also die WARNUNG Deines Arztes ERNST und HÖRE SOFORT AUF ZU RAUCHEN!


Antwort
von DerOnkelJ, 11

Rauchen beeinträchtigt in jedem Fall die Atmung. Ob mit Lungenkrankheit oder ohne. Ich kenne keinen der durch rauchen besser Luft bekommt.

Die Teerteilchen im Qualm und der ganze andere Dreck setzen die winzigen feinen Lungenbläschen zu, es kann also kein Gasaustausch mehr stattfinden.

Und auch im Shisha-Qualm sind Dreckteilchen, die die Lunge zusetzen.

Also rauchen komplett (!!!) einstellen. Ist eh generell gesünder.. für JEDEN!

Antwort
von surfenohneende, 3

Bei Lungenephysem rauchen aufhören undso?

Auf Jeden Fall SOFORT radikal das Rauchen / E-shisha usw. (Alle Drogen ) aufgeben !

Jede Zigarette behindert die Atmung

Wenn Du es nicht tust solltest du dir schnell deine Sargnägel besorgen, weil es sehr bald so weit sein wird

Antwort
von Ranzino, 19

Mit Weiterrauchen wirds auf jeden Fall schlimmer.
Und welchen Teil des ärtzlichen Rates von NEIN hast du denn da nicht mitbekommen ?  Keine Ausreden, auch keine Shisha. :p

Kommentar von loligsololig123 ,

Ok. Mein Vater muss halt mit dem Rauchen aufhören :/

Kommentar von Ranzino ,

Ah, und wieso ist das nun   :/   ? 

Er wird sich freuen, dass er das los ist...sehr schnell sogar.  Nie war atmen so toll. :D

Antwort
von Znorp, 5

Nein heisst in dem Fall auch wirklich nein, d.h. auch keine E-Shisha oder sonstiges.

Antwort
von Spassbremse1, 21

das einzig Richtige für dich ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Ganz und sofort.

Kommentar von loligsololig123 ,

Ok.Mein Vater muss halt mit dem Rauchen aufhören :/

Kommentar von Spassbremse1 ,

in dem Fall dann natürlich dein Vater

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten