Frage von ay000, 54

Bei Kündigung noch selber kündigen?

Hallo,

erstmal: ich weiß das das nicht die feine Art ist jedoch würden mich eure Antworten trotzdem mal interessieren. Vorab: Ich arbeite auf 400€ Basis und kriege noch Kindergeld.

Ich habe vor kurzem mit meinem Arbeitgeber(Zeitarbeitsfirma) telefoniert welcher mir mitteilte das er eine Kündigung ausstellen will. Nun bin ich am überlegen ob es nicht evtl möglich (schlau?) wäre selber eine Kündigung abzuschicken bevor die des Arbeitgeber eintrifft. Dies würde ich allein aus dem Grund machen wollen das ich in zukünftigen Vorstellungsgesprächen sagen kann das ICH gekündigt habe und nicht gekündigt wurde bzw. lügen müsste .. soweit in der Theorie.

Ich hoffe ihr könnt mir "helfen".

LG

Antwort
von Nightlover70, 32

Für Deinen Lebenslauf macht es sich besser, wenn Du gekündigt hast.

Bei einem 400€ Job wirst Du ja wahrscheinlich keine Lohnersatzleistungen bekommen. Falls doch kann es sein, dass diese zumindest zeitweilig gesperrt werden wenn Du selbst kündigst.

Wie bist Du denn krankenversichert?

Antwort
von bobbelkopp, 14

Der Punkt ist ja der dass das Arbeitsamt Papiere verlangt, wenn sie dir was auszahlen müssen, ALG1 o.ä.
Deinen zukünftigen Arbeitgebern aber nicht.

Ich würde es so bestehen lassen und in deinen Lebenslauf reinschreiben: "Arbeitsverhältnis beendet".
Zum einen wissen mittlerweile die meisten Arbeitgeber was Leiharbeit wirklich bedeutet.
Und zum anderen kannst du immer noch was erzählen wenn Rückfragen kommen sollten.

Antwort
von ay000, 22

Ich bin noch über meine Eltern mitkrankenversichert. Leistungen wie ALG kriege ich bei einem 400€ Job bzw. wenn ich Kindergeld bekomme ja sowieso nicht .. oder?

Ich muss dazu sagen das ich eine Zeitlang schwer erkrankt war und aus eben diesem Grund gekündigt wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community