Bei KFZ-Versicherungswechsel von 14 auf 7 runter wegen Rabattschutzklausel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo sharylee,

der Rabattschutz gilt bei vielen Versicherern nur für die Vertragslaufzeit bei dem jeweiligen Unternehmen. Bei einem Versichererwechsel werden dann nur die tatsächlich erfahrenen schadenfreien Jahre weitergegeben. Das ist vergleichbar mit einer Sondereinstufung - auch diese wird an einen Nachversicherer nicht weitergegeben.

Diese Regelung ist relativ branchenüblich und müsste auch in deinen Versicherungsbedingungen genau beschrieben sein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies in Deinem Fall der Grund für die Abweichung der Schadenfreiheitsklassen ist.

Aus diesem Grund ist es auf jeden Fall immer empfehlenswert bei einem beabsichtigten Versichererwechsel vorab nachzufragen, wie viele schadenfreie Jahre an einen Nachversicherer bestätigt werden.

Sorry, dass wir Dir da leider keine andere Auskunft zu geben können :-/

Viele Grüße,

Saskia vom DEVK-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du zu einem Versicherungsmakler gehst, bekommst du eine Beratung. Hier wird dir auch erklärt, dass ein Rabattschutz eigentlich nur dein Geld aus deinem Geldbeutel zieht. Ein Rabattschutz ist nur eine Rückstufung vor sich her schiebend. Wechselt man die Versicherung kommen alle Schäden zur Rückstufung. Warum soll man somit mehr Geld bezahlen um dann doch irgendwann zurückgestuft zu werden? Die Entscheidung alles bei der HUK zu kündigen solltest du aus dem Grunde schon vorantreiben, da du kein Fachmann bist und jemanden brauchst, der dir eine unabhängige Beratung geben kann. Zur Rückstufung kann ich dir nur viel sagen, dass diese in deinen Bedingungen der neuen Versicherung verankert ist. Grundsätzlich verliert man als Faustregel immer die Hälfte der Jahre beim Pkw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun hat die HUK24 dem neuen Versicherungsunternehmen meine SF mit 7 mitgeteilt...

Hi sharylee, da bist du leider falsch informiert! Jeder Vorversicherer meldet bei einem Versichererwechsel grundsätzlich nur die Anzahl der schadenfreien Jahre sowie die Anzahl der gemeldeten Schäden an den Folgeversicherer weiter und nicht die aktuelle SF-Klasse, da dein Folgeversicherer diese Schlechterstufung nach seiner gültigen Rabattstaffel bzw. Rückstufungstabelle vornimmt!

Zum Jahreswechsel habe ich die Versicherung gewechselt, weil ich nur
noch Haftpflicht versichern wollte und einen günstigeren Anbieter
gefunden habe.

Also dein vermeintlich "günstiger" Anbieter ist hier der Schuldige, da dieser "Billigversicherer" dich nicht darauf hingewiesen hat, dass dein Rabattschutz beim Versicherewechsel natürlich hinfällig ist! Dieser Rabattschutz macht nur Sinn, falls du keinen Versichererwechsel vorhast! 

Leider hat es die HUK24 nicht für nötig erachtet, mich vor dem Wechsel
von dieser Vorgehensweise in Kenntnis zu setzen. Ich könnte nun wieder
zur HUK24 wechseln, um meine alte SF wieder zu bekommen.

Dies ist wiederum ein gewaltiger Irrtum - was hast du denn da nur für einen Versich.berater??? Dein "Billigversicherer" würde in diesem Fall nur deine 7 schadenfreien Jahre weitermelden an den neuen HUK24-Kfz-Vertrag!!! Also bitte Finger weg von solchen Plänen wenn man/frau keine Ahnung hat vom Kfz-Versich.geschäft - sorry :-(

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sharylee
22.02.2016, 11:55

Hi Siola,

vielen Dank für Deine Antwort.

also die HUK24 hat mir per Mail auf meine Frage Folgendes mitgeteilt:

"vielen Dank für Ihre E-Mail.

Sie haben bei uns den Rabattschutz gewünscht. Dieser verhindert die Rückstufung der SF-Klasse im Folgejahr. Sie haben einen Schaden pro Jahr frei und fahren weiterhin in derselben günstigen SF-Klasse. Es erfolgt weder eine Rückstufung noch eine bessere Einstufung des Vertrags. Ab dem zweiten Schaden innerhalb eines Kalenderjahres erfolgt die Rückstufung nach den geltenden Rückstufungstabellen. Der rabattgeschützte Schaden bleibt dabei unberücksichtigt, das heißt der Vertrag wird so zurückgestuft, als ob ein Schaden weniger eingetreten wäre.

Bitte beachten Sie, dass es sich beim Rabattschutz um eine Sonderregelung handelt. Diese Sondereinstufung gilt nur während der Vertragslaufzeit bei uns. Ihrem neuen Versicherer geben wir den tatsächlichen Vertragsverlauf weiter.

Ihr Vorteil: Wenn Sie sich wieder bei uns versichern, sehen wir Ihren Schaden vom 13.09.2013 weiter als rabattgeschützt an. Das heißt, dieser eine Schaden bleibt frei.

Mit freundlichen Grüßen"

Das habe ich so verstanden, dass ich bei Rückwechsel zur HUK24 wieder so eingestuft werden würde, wie es vor meinem Wechsel war.

Nun ja, das hat man davon, wenn man alles online macht. Leider wäre es eben teilweise doppelt so teuer (und das würde ca. 400,- € pro Jahr ausmachen), wenn ich über eine Versicherung mit Makler, zB ergo versichern würde (aus persönlichen Gründen halte ich dieses Unternehmen eh für das Letzte).

PS: Bei der HUK24 habe ich inzwischen alles gekündigt.

Liebe Grüße und danke nochmal :-)

Jessi

"""

0

Was möchtest Du wissen?