Frage von dinkaabilove, 22

Bei hoher Arbeitslosigkeit steigt der Beitrag und macht es teurer jemanden einzustellen.. es müsste ja eigentlich umgekehrt sein?

Eigentlich müsste es ja umgekehrt sein, wenn es viele Arbeitslose gibt, müsste es billiger werden jemanden einzustellen..

Hat jemand eine Idee wie man dieses Problem lösen kann??

Antwort
von chokdee, 16

Meinst du den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung?

Der ist doch schon recht lange bei 2,8%

Kommentar von dinkaabilove ,

Nein der liegt bei 3,0%. Ich meine dass, wenn es viele Arbeitslose gibt dann zahlen weniger Beitragszahler Beiträge ein, somit steigt irgendwann mal der Beitragssatz und es wird teurer für die Arbeitgeber Arbeitnehmer einzustellen, da sie ja mehr zahlen müssen. Das gibt ein Problem. Ich brauche eine Lösung damit es günstiger ist Leute einzustellen und somit die Arbeitslosenquote zu senken.

Kommentar von chokdee ,

Ja du hast Recht 3%.

Also für den AG nur 1,5%.

Deine Logik ist schon schlüssig, aber da nicht die Versicherung selbst, sondern die Politik den Beitragssatz bestimmt ist Logik nicht immer angebracht. Soviel ich weiss werden damit auch Umschulungen etc damit finanziert und das große Problem in Deutschland sind Langzeitarbeitslosen :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community