Bei geschlossenen Augen, komische Bilder sehen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist normal, denk an einen Regenbogen. Das kann man normalerweise steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Och bin mir nicht sicher, aber wenn ich einschlafen und so halb schlafe seh ich aich szenen. Ich vermute mal dass dies dein Traum ist und du gerade in den Schlaf fällst. Also ein Üvergang von Wach sein in den "Schlafmodus"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, du schreibst, du siehst diese Bilder, wenn du die Augen schließt. Wenn man die Augen schließt , kommen die Gehirnfrequenzen in einen Alpha-Zustand, d.h. ich denke, das hat auch damit zu tun. Wenn du schläfst, zeigen sich wieder andere Frequenzen. Du bist also nahe am Schlaf, da kann so etwas schon passieren. Ich würd das jetzt nicht so tragisch nehmen. Ich kenne einige Leute, die als Jugendliche ähnliche Ereignisse wahrgenommen haben, keine psychiatrische Erkrankung hatten und alles irgendwann gar kein Thema mehr war, weil sie dann nichts mehr gesehen haben. Aufgefallen ist mir nur, dass diese Leute sehr sensibel waren. Wenn du Angst hast, bitte doch Jesus oder deinen Schutzengel, dass er dich beschützt. LG und alles Gute, Korinna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich sehe auch schwarze "Sachen" wenn ich meine Augen schließe(immer beim schlafen egal ob mittags morgens oder nachts).  Und wenn ich dann meine Augen öffne sehe ich meistens diese "sachen" immernoch aber nicht so deutlich wie wenn ich meine augen schließe.

Hörst du auch Geräusche oder passiert dir sonst noch irgendwas seltsames?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Meditation schliesst man die Augen und stellt sich Dinge vor.
In der Meditation bringt man sie aktiv hervor.
Man macht.

Du hingegen lässt machen. Du bist auch in einer Meditation aber lässt zu, dass deine Ängste sich zeigen und dir Angst machen.

Abhilfe:
Du machst die Augen zu, lässt die "Kreaturen". Clowns, oder Personen die komisch ihr Gesicht verziehen, kommen und

greifst dann ein, indem du etwas bewusst Schönes dir vorstellst. Du kannst damit diese Kreaturen verjagen, überdecken mit den positiven Gedanken und möglichst klaren Vorstellungen. Also denke (mach dir ein volles, farbiges Bild davon) an einen herrlichen Sonnenuntergang wo du letzhin warst am Baggersee mit deinem Freund. Oder denke an die liebe Person, die dir ein Kompliment machte und dir ein Geschenk brachte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin...
Kann mich erinnern das sowas bei mir auch hin und wieder mal der Fall war. Das war aber nur eine relativ kurze Phase und ist verdammt lange her... Hab mir da nie was bei gedacht und war ja dann nach 'ner Zeit auch wieder weg. Ich weiß nich mehr wie alt ich da war aber grob würd ich jetz mal etwa 11, 12 Jahre alt schätzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das wird wohl eher an Deiner Psyche und an den Angstattacken liegen.

Du solltest psychiologische Hilfe in Anspruch nehmen,  damit die Gründe erforscht und behandelt werden können.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such bitte einen Psychiater auf. Wir können da nicht groß weiter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?