Frage von R2712, 158

Bei Geburt pupsen und koten möglich?

Vorab ich bin nicht Schwanger mich interessiert nur ob sowas wirklich bei einer Schwangerschaft passiert. Bitte keine blöden Kommentare war eine ernst gemeinte Frage.

Danke im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 49

Bei einer Geburt ist noch so manches mehr möglich:

Du kommst mit sämtlichen Ausscheidungen in Berührung; Blut, Fruchtwasser, Urin, Kot, Erbrochenes...

Unabhängig davon ist nicht jede werdende Mutter frisch geduscht, wohlduftend und gut gepflegt...

Alles Gute für dich!

Kommentar von isebise50 ,

Vielen Dank für deinen Stern R2712!

Kommentar von JaysusD ,

Ein Baby nimmt im Bauch keine Nahrung im Herkömmlichen Sinne auf deshalb kann es nicht Kotzen und Koten

Kommentar von isebise50 ,

Unabhängig davon, dass ein Fetus sehr wohl schon im Bauch koten kann (so entsteht nämlich "grünes Fruchtwasser"), geht es bei der Frage um die werdende Mutter unter der Geburt - nicht um das Kind.

Antwort
von SeBrTi, 68

Ja das kann durchaus passieren, jedoch ist einem in diesem Moment alles sowas von egal weil man irrsinnige Schmerzen hat und nur noch die Geburt hinter sich haben möchte. 

Jedoch kann man bevor es zur tatsächliche Geburt kommt einen Einlauf bekommen. Das erleichtert angeblich die Geburt ein wenig und da der Darm dann quasi leer ist kann man das koten während der Geburt vermeiden. 

Antwort
von MoBruinne, 34

Einen Einlauf bekommt man - soweit ich weiß - nur noch auf Wunsch. Nicht einfach so grundsätzlich.

Ich hab bei drei Geburten nie einen bekommen. War auch nicht nötig. Darm- und Gebärmuttertätigkeit liegen eng beieinander. Wenn die Wehen anfangen müssen viele Frauen von ganz allein auf´s Klo. War bei  mir immer so. Gebrochen hab ich auch immer. Aber mehrfach zum Klo gerast bin ich halt auch. Das "räumt" einen schon aus ;-)

Trotzdem kann dann bei der Austreibungsphase noch etwas Kot mitkommen. Ist kein Drama - kennt jede Hebamme und schockt niemanden.

Antwort
von Kinga2612, 56

Es können noch peinlichere und mehr unangenehme Dinge passieren. Mir war es beispielsweise furchtbar peinlich, dass ich der Ärztin auf die Füße gekotzt habe. Der Hebamme habe ich mehrmals eine geklatscht, was ich gar nicht mit bekomme habe, da ist so unter Stress und Schmerzen war. Ich habe geheult, kam mir blöd vor, weil ich diesen Schmerzen ausgeliefert war und am liebsten aus mir herausgeschrien hätte. Ich war so unfreundlich und die Ärztin und die Hebamme dachten sich wahrscheinlich, dass ich die hinterf**zigste Person auf der Welt bin. Die tun mir heute noch leid - der 2. Weihnachtsfeiertag und so eine unfreundliche Schwangere.

Ich kam mir vor, wie auf der Schlachtbank. xD

Antwort
von MaHi84, 73

Ja ist möglich und in der Situation auch etwas durchaus normales, wenn es passiert.

Die Frau selbst bekommt davon wohl selbst seltenst etwas mit.

(Die bessere Hälfte ist Krankenschwester)

Antwort
von TINIJE, 99

ich denke nicht da du dich so sehr auf das Kinder bekommen konzentrieren musst /tust

Kommentar von piumina ,

da die werdende Mutter bei der Entbindung stark pressen muss, ist es vollkommen normal, dass dabei auch meist der Darm geleert wird.

Antwort
von groygroy, 83

Ja kann passieren und ja völlig normal

Antwort
von Hotel1, 94

Ja, wenn du gerade presst, dann passiert es höchstwahrscheinlich, deswegen wird ja unten dann auch ein Eimer hingestellt. Wird deine Mutter auch gemacht haben.

Antwort
von Kasumix, 49

Ja, leider und durchaus.

Es kommt raus, was raus will ;)

Oben und unten.

Kommentar von piumina ,

Häää?  was kommt denn in diesem Fall oben raus??  :-)

Kommentar von Kasumix ,

Hab schon so oft gelesen (Foren), dass manchen richtig schlecht wurde... Entweder so oder von der PDA...

Was da kommt beschreib ich mal nicht genauer ;-p

Antwort
von mondfaenger, 90

Das ist durchaus möglich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten